Zum Inhalt der Seite springen
Service-Portal-Logo
Zur Startseite

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Keine Einträge für
    Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • Keine Einträge für
    X
  • Keine Einträge für
    Y
  • Z

Betriebserlaubnis ersetzen

Beschreibung der Leistung

Die Betriebserlaubnis ist, zusammen mit dem amtlichen Kennzeichen, Bestandteil des Zulassungsverfahrens für Kraftfahrzeuge auf öffentlichen Straßen.

Wenn für ein zulassungsfreies aber kennzeichnungspflichtiges Fahrzeug oder für ein zulassungsfreies Fahrzeug (Versicherungskennzeichen) die Betriebserlaubnis in Verlust geraten ist und für dieses Fahrzeug durch den Hersteller eine Zeitschrift neu ausgestellt werden soll (nur bei Versicherungskennzeichen), benötigen Sie dafür einen Ersatz.

Voraussetzung

Sie sind mit Hauptwohnsitz in der Stadt Kassel oder im Landkreis Kassel gemeldet.

Verfahrensablauf

Nach telefonischer Rücksprache mit der Polizei und dessen Negativbescheinigung kann eine Unbedenklichkeitsbescheinigung ausgestellt werden, mit der beim Hersteller oder einer technischen Prüfstelle eine Zweitschrift des Betriebserlaubnis beantragt werden kann.

Bearbeitungsdauer

Die Betriebserlaubnis für zulassungsfreie aber kennzeichenpflichtige Fahrzeuge kann an dem Tag ausgestellt werden, an dem Sie oder die von Ihnen bevollmächtigte Person persönlich vorspricht.

Sollte es sich nur um ein zulassungsfreies Fahrzeug (Versicherungskennzeichen) handeln, so wird die Unbedenklichkeitsbescheinigung an dem Tag ausgestellt, an dem Sie oder die von Ihnen bevollmächtigte Person persönlich vorspricht. Die Betriebserlaubnis für solche Fahrzeuge erhalten Sie dann beim Hersteller oder einer technischen Prüfstelle.

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass des Fahrzeughalters; bei Vorlage des Reisepasses zusätzlich eine aktuelle Meldebescheinigung, die nicht älter als 6 Monate alt sein darf

 

zusätzlich bei zulassungsfreien aber kennzeichnungspflichtigen Fahrzeugen:

  • Zulassungsbescheinigung Teil I bzw. Fahrzeugschein
  • Prüfbericht der letzten Hauptuntersuchung (HU)
  • Bestätigung der Polizei über eine eventuelle Diebstahlsanzeige

    oder Verlusterklärung, im Einzelfall Versicherung an Eides statt.
    Hinweis: Alternativ können Sie die eidesstattliche Versicherung vor einem Notar abgeben. In diesem Fall kann der Antrag von einem Vertreter mit schriftlicher Vollmacht erfolgen, der die eidesstattliche Versicherung vorzulegen hat.  

 

zusätzlich bei zulassungsfreien Kennzeichen:

  • Eigentumsnachweis woraus mindestens Baujahr, Typ-Bezeichnung sowie die Fahrzeugidentifizierungsnummer hervorgeht
  • ggf. Versicherungsvertrag

 

Ggf. sind zusätzlich vorzulegen:

  • bei Vertretung durch einen Dritten
    Ihre schriftliche Vollmacht und Ihr Ausweisdokument (im Original); der Bevollmächtigte selbst muss sich mit seinem gültigen Personalausweis/Reisepass ausweisen können.

Was kostet die Dienstleistung?

Die Gebühr richtet sich nach der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt). Sie beträgt mindestens 10,20 Euro (Gebühren-Nr. 225 der Anlage (zu § 1) der GebOSt). [*]

Eine genaue Aussage über die anfallenden Gebühren, kann nur durch Vorlage der entsprechenden Unterlagen erteilt werden.

Welche rechtlichen Grundlagen sind zu beachten?

Wo finden Sie uns?

Institution: KFZ-Zulassungstelle Kassel
Anschrift: Ölmühlenweg 4
34123 Kassel
Institution: KFZ-Zulassungstelle Baunatal
Anschrift: Harzweg 15
34225 Baunatal
Institution: KFZ-Zulassungstelle Hofgeismar
Anschrift: Garnisonstr. 6
34369 Hofgeismar
Institution: KFZ-Zulassungstelle Wolfhagen
Anschrift: Ritterstr. 1 / Gebäude B Landratsamt
34466 Wolfhagen

Wie sind die Öffnungszeiten?


KFZ-Zulassungsstelle Kassel

Montag: 08.00 - 12.30 Uhr
Dienstag: 08.00 - 12.30 Uhr
Mittwoch: 08.00 - 16.00 Uhr sowie mit zusätzlicher Terminvereinbarung
Donnerstag: 08.00 - 12.30 Uhr
Freitag: 08.00 - 12.30 Uhr

Sprechzeit nur mit vorheriger Terminvereinbarung

Samstag: 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

KFZ-Zulassungsstelle Baunatal

Montag: 08.00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16.00 Uhr
Dienstag: 08.00 - 12.00 Uhr
Mittwoch: 08.00 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 - 12.30 Uhr
Freitag: 08.00 - 12.00 Uhr

Sprechzeit nur mit vorheriger Terminvereinbarung

Donnerstag: 13.30 - 18.00 Uhr

KFZ-Zulassungsstelle Hofgeismar

Montag: 08.00 - 12.30 Uhr
Dienstag: 08.00 - 11.30 Uhr
Mittwoch: 08.00 - 11.30 Uhr
Donnerstag: 08.00 - 11.30 Uhr
Freitag: 08.00 - 11.30 Uhr

Sprechzeit nur mit vorheriger Terminvereinbarung

Montag: 13.30 - 17.00 Uhr

KFZ-Zulassungsstelle Wolfhagen

Montag: 08.00 - 11.30 Uhr
Dienstag: 08.00 - 12.30 Uhr
Mittwoch: 08.00 - 11.30 Uhr
Donnerstag: 08.00 - 11.30 Uhr
Freitag: 08.00 - 11.30 Uhr

Sprechzeit nur mit vorheriger Terminvereinbarung

Dienstag: 13.30 - 17.00 Uhr

Wen können Sie anrufen?

Behördennummer (0561) 115

Montag - Freitag:7.00 - 18.00 Uhr
Samstag:9.00 - 13.00 Uhr

Was sollte ich noch wissen?

Mofas und Motorroller bis 50 Kubikzentimeter Hubraum (ccm oder cm³) und einer Höchstgeschwindigkeit bis 45 km/h brauchen nicht zugelassen werden. Hier reicht ein Versicherungskennzeichen der Versicherung, welches jedes Jahr erneuert werden muss.

*Hessisches Ministerium des Innern und für Sport. URL: http://hessenfinder.hessen.de [^] [Stand: 07.12.2017]