Zum Inhalt der Seite springen
Service-Portal-Logo
Zur Startseite

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Keine Einträge für
    Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • Keine Einträge für
    X
  • Keine Einträge für
    Y
  • Z

Makler-Erlaubnis

Beschreibung der Leistung

Wer gewerbsmäßig

  • den Abschluss von Verträgen über Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte, gewerbliche Räume oder Wohnräume vermitteln oder die Gelegenheit zum Abschluss solcher Verträge nachweisen,
  • den Abschluss von Darlehensverträgen vermitteln oder die Gelegenheit zum Abschluss solcher Verträge nachweisen,

oder Bauvorhaben

  • als Bauherr im eigenen Namen für eigene oder fremde Rechnung vorbereiten oder durchführen und dazu Vermögenswerte von Erwerbern, Mietern, Pächtern oder sonstigen Nutzungsberechtigten oder von Bewerbern um Erwerbs- oder Nutzungsrechte verwenden,
  • als Baubetreuer im fremden Namen für fremde Rechnung wirtschaftlich vorbereiten oder durchführen

will, bedarf der behördlichen Erlaubnis.

Erlaubnis nach § 34 c Gewerbeordnung (Vermitteln von Grundstücken, grundstücksgleichen Rechten, Wohnräumen, gewerblichen Räumen; Darlehen; Tätigkeit als Bauträger und Baubetreuer) - sogenannte Makler-Erlaubnis.

Der Antrag ist rechtzeitig vor Aufnahme der Tätigkeit zu stellen. Die Bearbeitungszeit beträgt ca. 3 - 4 Wochen. Bei Abgabe des Antrags sind 50% der Gebühr (s.u.) bar oder mit GiroCard und PIN zu zahlen. Unterlagen senden wir gern auf telefonische oder E-Mail-Anfrage zu.

Informationen zur Erlaubnis für Versicherungsvermittler und Versicherungsmakler (§ 34 d und § 34 e Gewerbeordnung) oder zur Erlaubnis für Finanzanlagenvermittler gemäß § 34f Gewerbeordnung (siehe nachstehende Hinweise) erhalten Sie bei Ihrer Industrie- und Handelskammer.


Information zur Vermittlung von partiarischen Darlehen und Nachrangdarlehen

Aktueller Hinweis - Stand 10. Juli 2015

Gewerbetreibende, die am 10. Juli 2015 eine Erlaubnis nach § 34c Absatz 1 Satz 1 Nummer 2 GewO für die Vermittlung von Darlehensverträgen oder die Gelegenheit zum Nachweis solcher Verträge haben und damit partiarische Darlehen oder Nachrangdarlehen vermitteln und die diese Tätigkeit nach dem 10. Juli 2015 weiterhin ausüben wollen, müssen bis zum 1. Januar 2016 eine Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler nach § 34f Absatz 1 Satz 1 Nummer 3 GewO beantragen und sich registrieren lassen (in Hessen bei der für den Betriebssitz zuständigen Industrie- und Handelskammer).

Diese Erlaubnis nach § 34f GewO ist bis zum Erbringen der erforderlichen Sachkunde zunächst auf die Vermittlung von partiarischen Darlehen und Nachrangdarlehen beschränkt.

Der Nachweis der Sachkunde muss bis zum 1. Juli 2016 erbracht werden. Ansonsten erlischt eine bereits erteilte und auf die Vermittlung oder den Nachweis von partiarischen Darlehen oder Nachrangdarlehen erteilte Erlaubnis nach § 34f Absatz 1 Satz 1 Nummer 3 GewO.

Wird die Erlaubnis unter Vorlage der bisherigen Erlaubnisurkunde zum Vermitteln von Darlehen nach § 34c GewO beantragt, erfolgt keine Prüfung der Zuverlässigkeit und der Vermögensverhältnisse nach § 34f Absatz 2 Nummer 1 und 2 GewO.

Informationen zu den Erlaubnis- und Registrierungsverfahren und über Ansprechpartner bei der IHK Kassel-Marburg erhalten Sie über die nachstehende Verknüpfung.


Information für Finanzanlagenvermittlerinnen und -vermittler

Finanzanlagenvermittler benötigen seit dem 1. Januar 2013 eine Erlaubnis gemäß
§ 34f Gewerbeordnung (GewO).Inhaberinnen und Inhaber von Erlaubnissen nach § 34c Abs. 1 Nr. 2 und 3 GewO (alte Fassung) zum Vermitteln von Kapitalanlagen und/oder für die Anlageberatung im Sinne der Bereichsausnahme des § 2 Abs. 6 Satz 1 Nr. 8 KWG) mussten bis zum 1. Juli 2013 die neue Erlaubnis nach § 34 f GewO beantragen und sich registrieren lassen.

Mit Ablauf des 1. Juli 2013 ist die (alte) Erlaubnis für das Vermitteln von Kapitalanlagen und für die Anlageberatung nach § 34 c Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 und 3 GewO automatisch erloschen (§ 157 Abs. 2 GewO neue Fassung)!

Die Gültigkeit anderer Erlaubnisbestandteile (Vermitteln von Darlehen, Vermitteln von Immobilien, Tätigkeit als Bauträger oder Baubetreuer) ist von der Gesetzesänderung nicht betroffen. Für diese Tätigkeiten erteilte Erlaubnisse bleiben auch weiterhin gültig und unterliegen nach wie vor der Aufsicht gemäß § 34c GewO.

Zuständige Behörde für das Erteilen der Erlaubnis und für das Registrierungsverfahren nach § 34f GewO ist in Hessen die Industrie- und Handelskammer, in deren Bezirk sich Ihr Betriebssitz befindet.

Die Industrie- und Handelskammern in Hessen sind auch zuständig für das Erlaubnis- und Registrierungsverfahren für Honorar-Finanzanlagenberater in Sinne des § 34 h GewO.

Informationen zu den Erlaubnis- und Registrierungsverfahren und über Ansprechpartner bei der IHK Kassel-Marburg erhalten Sie über die nachstehende Verknüpfung.

An welche Behörde bzw. Institution muss ich mich wenden?

In den Kreisfreien Städten an die Magistrate und in den Landkreisen an die Kreisausschüsse.

Sie können das Verfahren auch elektronisch über den Einheitlichen Ansprechpartner abwickeln:

Welche Unterlagen werden benötigt?

 

  • Personalausweis bzw. Reisepass mit Meldebescheinigung
  • (Online-)Formular "Erteilung einer Erlaubnis als Immobilienmakler, Darlehensvermittler, Bauträger, Baubetreuer"
  • Bescheinigung in Steuersachen des zuständigen Finanzamtes
  • bei juristischen Personen: Handelregisterauszug oder vergleichbarer Registrierungsnachweis des Herkunftsstaates (bei Dokumenten in nicht-deutscher Sprache in einfacher deutscher Übersetzung)
  • Führungszeugnis -'Beleg-Art O/OG' zur Vorlage bei einer Behörde- (bei der Meldebehörde des Wohnsitzes beantragen) *
  • Auskunft aus dem Gewerbezentralregister -'Beleg-Art 9' zur Vorlage bei einer Behörde- (bei der Meldebehörde des Wohnsitzes beantragen) *

* Wichtig:
Geben Sie beim Beantragen von Führungszeugnis und Auskunft aus dem Gewerbezentralregister den Verwendungszweck 'Erteilen einer Gewerbeerlaubnis § 34c GewO' an.

Welche Formulare werden benötigt?


Was kostet die Dienstleistung?

Stand: September 2014

beantragte Tätigkeit und Kosten:

  • Immobilienmakler/in (§ 34 c Abs. 1 Nr. 1 GewO)
  • - für natürliche Personen: 306 EURO
  • - für juristische Personen: 357 EURO
  • Darlehensvermittler/in (§ 34 c Abs. 1 Nr. 2 GewO): 306 EURO
  • Bauherr/in (Bauträger/in) (§ 34c Abs. 1 Nr. 3a GewO) oder Baubetreuer/in (§ 34c Abs. 1 Nr. 3b GewO):
  • - für natürliche Personen: 306 EURO
  • - für juristische Personen: 357 EURO

Bei Abgabe des Antrags sind 50% der Gebühr als Vorschuss zu zahlen. Die Zahlung kann in bar oder mit GiroCard (EC-Karte) und PIN erfolgen; Kreditkarten werden nicht akzeptiert.

Die Gebühren sind vom Umfang der beantragten Tätigkeit(en) abhängig.

Welche rechtlichen Grundlagen sind zu beachten?

Wo finden Sie uns?

Institution:Ordnungsamt - Ordnungs- Aufsichtsangelegenheiten
Anschrift: Kurt-Schumacher-Straße 29-31
34117 Kassel
E-Mail: ordnungsamt@kassel.de
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan:Lage im Stadtplan

Wie sind die Öffnungszeiten?


Montag: 8.30 - 12.30 Uhr
Dienstag: 8.30 - 12.30 Uhr
Mittwoch: 14.00 - 17.30 Uhr
Donnerstag: 8.30 - 12.30 Uhr
Freitag: 8.30 - 12.30 Uhr

Wer ist für Sie zuständig?


Herr Frank Fricke
Zimmer: 214
Telefon: 0561 / 787-3134
Telefax: 0561 / 787-3055
E-Mail: frank.fricke@kassel.de

Verwandte Dienstleistungen:

*Hessisches Ministerium des Innern und für Sport. URL: http://hessenfinder.hessen.de [^] [Stand: 18.01.2010]