9.04.19 Entgeltordnung für das documenta Archiv der Stadt Kassel

Vom 12. November 2001

§ 1

Von den Benutzerinnen/Benutzern des documenta Archivs sind folgende Entgelte zu entrichten:

EUR
a) Entgelt für die Bearbeitung von Reproduktionsaufträgen
13,00
b) Versandkosten werden in Höhe der jeweils
tatsächlich entstehenden Kosten berechnet.
c) für die Bearbeitung von Eilaufträgen zusätzlich 5,00
d) Entgelt für die Übertragung von Nutzungsrechten
zu Reproduktionszwecken pro Fotografie, Dia
oder Ektachrom (einschließlich der Kosten für das
Fotomaterial 50,00
e) für die Ausleihe von Dia-Negativen in einem
Umfang von
- 1 bis 20 Stück pro Dia 1,50
- ab 21 bis einschl. 40 Stück pro Dia 1,00
Die Ausleihe von mehr als 40 Dia-Negativen ist
nicht möglich. Ferner werden DIA-Negative nur
für eine Verwendung innerhalb Kassels ausgeliehen.
f) für Kopien, die durch Benutzerinnen
und Benutzer selbsterstellt werden
- pro DIN A 4 - Kopie 0,15
- pro DIN A 3 - Kopie 0,20
g) für Studentinnen/Studenten, Schülerinnen/Schüler,
Auszubildende, Zivildienstleistende
und Wehrpflichtige ermäßigt sich das
Entgelt für selbsterstellte Kopien pro Kopie auf
- pro DIN A 4 - Kopie 0,10
- pro DIN A 3 - Kopie 0,15
h) für von Mitarbeiterinnen oder Mitarbeitern des
documenta Archivs erstellte Kopien - sofern
die Herstellung nicht bereits in lit. l enthalten
ist - zuzüglich der anfallenden jeweiligen
Versandkosten pro Kopie 0,50
i) für die Herstellung von PC-Ausdrucken am OPAC
(Online Public Access Catalogue) durch Benutzerinnen und Benutzer
pro Seite 0,10
j) für von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des
documenta Archivs erstellte PC-Ausdrucke am OPAC bzw.
eingescannte Seiten (sofern nicht bereits in lit. l enthalten)
zzgl. der jeweiligen Versandkosten pro Seite 0,50
k) für die Bearbeitung schriftlicher oder telefonischer
Anfragen und Recherchen, die einen Zeitaufwand
von bis zu 30 Minuten erfordern (enthalten ist hierin
die Erstellung von bis zu 8 Kopien, PC-Ausdrucken am
OPAC oder eingescannte Seiten durch die Mitarbeiterinnen
oder Mitarbeiter des documenta Archivs)


5,00
l) für die Bearbeitung schriftlicher oder telefonischer Anfragen
sowie für Recherchen, die einen Zeitaufwand von mehr als einer
halben Stunde erfordern pro angefangener halben Stunde
(zzgl. evtl. entstehender Kopierkosten nach lit. i bzw. k);
in diesem Entgelt enthalten ist der Versand von Dateien per e-mail 13,00

§ 2

Für die Nutzung der Artothek des documenta Archivs werden folgende Entgelte erhoben:

EUR
a) einmalig zu entrichtendes Entgelt bei der Anmeldung
(enthalten ist die Ausstellung eines Benutzerausweises)
6,00
b) jährliches Entgelt für das Ausleihen von Kunstobjekten 7,00
c) Entgelt für die Versicherung der aus der Artothek
entliehenen Kunstwerke pro Kunstobjekt

3,00
d) Verlust des Benutzerausweises 8,00
e) Säumniszuschläge bei Überschreitung der vereinbarten Leihfrist
- mit Beginn der ersten Woche pro Kunstwerk 2,50
- mit Beginn der zweiten Woche pro Kunstwerk 5,00
- mit Beginn der dritten Woche pro Kunstwerk 10,00
- bei Überschreiten der Leihfrist um vier oder mehr Wochen pro Kunstwerk 26,00

§ 3

EUR
a) Das Entgelt für die Benutzung des Beamers beträgt
- pro Tag 26,00
- pro Woche 100,00
- pro Monat 250,00
b) Für die Ausleihe der Leinwand (nur tageweise) wird
ein Entgelt erhoben in Höhe von täglich

15,00
c) Das Entgelt für die Ausleihe des Dia-Projektors (nur
tageweise) beträgt pro Tag

15,00
d) Für die Nutzung der hauseigenen Kamera wird pro
Einsatz ein Entgelt erhoben in Höhe von

5,50

§ 4

Bei der Nutzung von Bildmaterial für Buchveröffentlichungen wird ein Entgelt für die Überlassung der Nutzungsrechte je nach Auflagenzahl individuell festgelegt. Die Entscheidung hierüber obliegt der Leiterin/dem Leiter des documenta Archivs. Mindestens beträgt das Entgelt für die Überlassung der Nutzungsrechte jedoch

EUR
a) bei 1 bis 9 Einheiten pro Einheit 15,00
b) bei 10 bis 19 Einheiten einmalig 155,00
c) bei 20 bis 29 Einheiten einmalig 200,00
d) bei 30 bis 39 Einheiten einmalig 250,00
e) bei 40 bis 50 Einheiten einmalig 300,00

§ 5

Für die Nutzung von Bildmaterial zu kommerziellen Zwecken (z. B. für Werbeprodukte, Telefonkarten, Verpackungen etc.) wird ein Entgelt für die Überlassung der Nutzungsrechte im Einzelfall ausgehandelt. Die Entscheidung obliegt der Leiterin/dem Leiter des documenta Archivs.


§ 6

Für Bild- und Tonmaterial, das redaktionell für die Veröffentlichungen im Fernsehen verwendet wird, wird das Entgelt für die Überlassung der Nutzungsrechte individuell vereinbart. Die Entscheidung obliegt der Leiterin/dem Leiter des documenta Archivs. Gleiches gilt für die Verwendung von Bild- und Tonmaterial im Internet.

EUR
Das zu erhebende Mindestentgelt beträgt jedoch
a) für eine einmalige Ausstrahlung bei
regional verbreiteten Programmen

60,00
b) für Vollprogramme mit überregionaler/
weltweiter Verbreitung

125,00.

§ 7

Im Einzelfall kann von der Erhebung eines Entgeltes für die Übertragung von Nutzungsrechten abgesehen werden, sofern die Nutzung des Kunstwerkes mit einer Werbung für das documenta Archiv verbunden oder als Amtshilfe zwischen Einrichtungen der Stadt Kassel zu werten ist. Die Entscheidung hierüber obliegt dem Leiter/der Leiterin des documenta Archivs.

§ 8

Es sind in Kraft getreten:

Entgeltordnung vom 12. November 2001 am 1. Januar 2002