1.04 Satzung zur Einführung des Kasseler Ortsrechts in den durch Beschluß der Hessischen Landesregierung vom 27.01.1976 in das Gebiet der Stadt Kassel eingegliederten Gebietsteile der Gemeinde Lohfelden

Vom 24. Dezember 1976

§ 1

Die Hessische Landesregierung hat durch Beschluß vom 27.01.1976 mit Wirkung vom 1. März 1976 die nachstehend aufgeführten Flurstücke aus dem Gebiet der Gemeinde Lohfelden ausgegliedert und in das Gebiet der Stadt Kassel eingegliedert. (Vgl. Staatsanzeiger 1976 S. 383):

Gemarkung Crumbach

Flur 6 Nr. 1 - 28, 30 - 33, 34/2 und 127 - 130
Flur 7 Nr. 3/1, 7/1, 8/1, 17/1, 3/2, 7/2, 3/3, 48/3 - 52/3, 57/3, 72/3, 73/3, 89/3, 95/3, 3/4, 3/5, 59/6, 60/6, 71/6, 86/6, 87/6, 93/6, 3/7, 47/7, 63/7 - 65/7, 69/7, 75/7 - 82/7, 3/8, 58/14, 67/14, 68/14, 88/14, 94/14, 96/14, 97/14, 19/16, 25/16, 27/16 und 28/16
Flur 8 Nr.
Flur 9 Nr. 1 - 12, 13/1 und 14 - 16
Flur 11 Nr. 1 - 6, 8 - 16 und 7/1 - 7/3

§ 2

Das Kasseler Ortsrecht wird in den vorstehend aufgeführten neuen Gebietsteilen hiermit eingeführt.
 
Der Umfang des in den ehemals Lohfeldener Gebietsteilen eingeführten Kasseler Ortsrecht ergibt sich aus der dieser Satzung als Bestandteil beigefügten Anlage*).
 

Inkrafttreten

Satzung vom 24. Dezember 1976 am 8. Januar 1977

Anlage

*) Von der Wiedergabe an dieser Stelle wird abgesehen.