Handlungsanweisungen

Was ist zu beachten, wenn die Ehe im Ausland bereits geschlossen wurde?
Die Zuständigkeit regelt sich wie folgt:

  • Soll die Eheschließung gemeldet werden, ist das Bürgerbüro der alleinige Ansprechpartner. Das Ehepaar muss mit seinen Ausweisen und Dokumenten dort vorsprechen.
  • Geht es um Ehenamensbestimmung oder um Probleme bei den Urkunden ist das Standesamt zu kontaktieren.
  • Wird schon der Wunsch zu einer Nachbeurkundung geäußert, ist an das Standesamt zu verweisen.

Terminvereinbarung

NUR bei Ehenamenbestimmung

  • Termine mit einem Vorlauf von 12 Stunden buchen!
  • Termine können max. 40 Tage im Voraus gebucht werden 
  • 2 Termine zur gleichen Zeit möglich
  • 30 min pro Termin
  • unter Staatsangehörigkeit: die Staatsangehörigkeiten der Partner eintragen

Terminvereinbarung Eheschließung


Welche Unterlagen werden benötigt?

  • gültiger Personalausweis, Reisepass oder Reiseausweis
  • Heiratsurkunde (Eheurkunde) über die im Ausland geschlossene Ehe, gegebenenfalls mit Beglaubigung durch die zuständige ausländische Behörde (Apostille) oder Legalisation durch die deutsche Auslandsvertretung
  • Übersetzungen aller Urkunden in fremder Sprache durch im Inland vereidigte Übersetzer

Weitere Unterlagen sind erforderlich, sofern Sie nicht in Kassel geboren sind bzw. Ihre Ehe/begründete Lebenspartnerschaft nicht in Kassel geschlossen/begründet wurde:

bei Geburt der Eheleute in einer anderen deutschen Stadt

  • beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister

bei Geburt der Eheleute im Ausland:

  • die Geburtsurkunden mit Beglaubigung durch die zuständige ausländische Behörde (Apostille) oder Legalisation durch die deutsche Auslandsvertretung

War ein Ehepartner schon einmal verheiratet:

  • beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister der letzten Vorehe mit Auflösungsvermerk
  • ersatzweise oder bei früherer Eheschließung im Ausland: Nachweise über die Schließung und Auflösung aller Vorehen – zum Beispiel Eheurkunden, Sterbeurkunden, alle Scheidungsurteile (vollständig und mit Vermerk des Gerichts, seit wann das Urteil rechtskräftig ist / "Rechtskraftvermerk")
  • gegebenenfalls Anerkennung der ausländischen Scheidung durch den Präsidenten des Oberlandesgerichts

Hatte ein Ehepartner schon einmal eine eingetragene Lebenspartnerschaft begründet:

  • Nachweise über die Begründung und Auflösung aller Lebenspartnerschaften

 

ggf. können weitere Dokumente erforderlich sein


Was kostet die Dienstleistung?

  • Beurkundung einer im Ausland geschlossenen Ehe: 84 €
  • Beurkundung oder Beglaubigung einer Erklärung, Einwilligung oder Zustimmung zur Namensführung aufgrund familienrechtlicher Vorschriften: 21 €
  • Ausfertigung der Eheurkunde:
    • ein Exemplar: 11 € 
    • jedes weitere Exemplar, wenn gleichzeitig beantragt: 5 €

 

Die Gebühr ist bei Antragstellung zu zahlen. Wir bevorzugen die Zahlung durch Girocard.


Beschreibung der Leistung

Ordnungsgemäß ausgestellte Heiratsurkunden (Eheurkunden) aus dem Ausland werden in Deutschland grundsätzlich anerkannt. Eine Pflicht zur Nachbeurkundung besteht nicht.

Der nachträgliche Eintrag in das Eheregister kann jedoch von Vorteil sein, weil Ihnen das hiesige Standesamt dann eine deutsche Eheurkunde auszustellen vermag. Etwaige Übersetzungen und Beglaubigungen der ausländischen Urkunde entfallen somit künftig.

Eine im Ausland geschlossene Ehe ist dann gültig, wenn die dortige Ortsform für Eheschließungen eingehalten wurde und zwischen den Ehegatten nach deren Heimatrecht auch kein Ehehindernis besteht. Ehen von Personen, die bei der Eheschließung das 16.Lebensjahr noch nicht vollendet hatten, sind in Deutschland unwirksam. Ehen von Personen, die bei der Eheschließung das 16., aber noch nicht das 18.Lebensjahr vollendet hatten, sind für Deutschland durch das Familiengericht aufzuheben. Für Ehen, die vor dem 22.7.2017 geschlossen wurden, sind Ausnahmen von der Unwirksamkeit bzw. Aufhebbarkeit gesetzlich geregelt.

Voraussetzung

Sie sind mit Wohnsitz in der Stadt Kassel gemeldet.

Die Nachbeurkundung der Eheschließung ist möglich für:

  • deutsche Staatsangehörige
  • Staatenlose, heimatlose Ausländer, Asylberechtigte oder ausländische Flüchtlinge mit gewöhnlichem Aufenthalt in Deutschland

Antragsberechtigte:

  • jeder Ehepartner
  • sind beide verstorben:
    • deren Eltern oder
    • deren Kinder

 

Verfahrensablauf

Eine im Ausland geschlossene Ehe kann nur dann in das deutsche Eheregister eingetragen werden, wenn sie rechtsgültig geschlossen wurde. Außerdem darf sie deutschem Recht nicht widersprechen.

Bearbeitungsdauer

Nach Prüfung der Gültigkeit der Ehe wird zeitnah ein deutsches Eheregister erstellt. Die Ausstellung einer Eheurkunde ist direkt danach möglich.


Was sollte ich noch wissen?

Für Heiratsurkunden einiger ausländischer Staaten verlangt das Standesamt eine Überbeglaubigung (Apostille  oder Legalisation, siehe dazu auch „Welche Unterlagen werden benötigt?“). Erkundigen Sie sich vor Ihrer Eheschließung, ob nach der Eheschließung eine überbeglaubigte ausländische Heiratsurkunde nötig ist.


Welche rechtlichen Grundlagen sind zu beachten?


Verwandte Dienstleistungen:

Wo finden Sie uns?

Zusatzinfo Servicecenter

Bitte beachten:

Ehenamenbestimmung erfolgt im Zimmer F108 - F110

Nachbeurkundung erfolgt in Zimmer F106

Institution:Standesamt
Anschrift: Obere Königsstraße 8
34117 Kassel
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan:Lage im Stadtplan

Wie sind die Öffnungszeiten?


Ehenamenbestimmung


Vorsprache nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich!

Montag: 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr
Dienstag: 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr
Mittwoch: 14 Uhr bis 17.30 Uhr
Donnerstag: 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr
Freitag: 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr

Termine können Sie telefonisch oder über nachfolgenden Link vereinbaren:

Bitte melden Sie sich im Zimmer F108 - F110.


Nachbeurkundung


Montag: 8.30 - 12.30 Uhr
Dienstag: 8.30 - 12.30 Uhr
Mittwoch: 8.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 17.30 Uhr
Donnerstag: 8.30 - 12.30 Uhr
Freitag: 8.30 - 12.30 Uhr

Bitte melden Sie sich im Zimmer F106.


Wer ist für Sie zuständig?

Zusatzinfo Servicecenter

Gesprächsweitergabe an Sachbearbeiter

  • bei allen Anfragen, die wir nicht selbst beantworten können

Wenn dort niemand erreichbar ist,

  • leiten wir das Anliegen und die Kontaktdaten über Axcentro-Formular "Info an Fachbereich" weiter.

oder

  • geben die Telefonnummer heraus.



Frau Vera Ringsleben
Zimmer F107
Tel: 0561 / 787-7027
E-Mail: vera.ringsleben@kassel.de