Zum Inhalt der Seite springen
Service-Portal-Logo
Zur Startseite

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Keine Einträge für
    Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • Keine Einträge für
    X
  • Keine Einträge für
    Y
  • Z

7.000 Eichen

Beschreibung der Leistung

Das Kunstwerk "7.000 Eichen" von Joseph Beuys ist seit 2005 nach § 2 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes als Garten- und Kulturdenkmal geschützt.

Konkret bedeutet dies, dass Eigentümer, Besitzer und Unterhaltungspflichtige von Garten- und Kulturdenkmälern verpflichtet sind, diese im Rahmen des Zumutbaren zu erhalten und pfleglich zu behandeln.

Die Tatsache, dass es sich um ein Garten- und Kulturdenkmal im Sinne des Denkmalschutzgesetzes handelt, hat vor allem zur Folge, dass eine Genehmigung der Unteren Denkmalschutzbehörde für Garten- und Kulturdenkmale beim der Stadt Kassel, Umwelt- und Gartenamt, Bosestraße 15 in 34121 Kassel eingeholt werden muss, wenn Veränderungen vorgenommen werden sollen wie z.B.
- Umgestaltungen,
- größere Eingriffe wie z.B. Installation von Werbeanlagen,
- oder die Beseitigung des Kunstwerkes.

Diese Genehmigungspflicht bedeutet nicht, dass solche Veränderungen grundsätzlich untersagt werden. Hiermit wird lediglich sichergestellt, dass Eingriffe und Veränderungen an dem Garten- und Kulturdenkmal schonend und der Eigenart des Objektes angemessen vorgenommen werden.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Eine schriftliche Beantragung der Genehmigung für die beabsichtigte Veränderung ist erforderlich.

Für die Beantragung einer Genehmigung ist das ausgefüllte Formular "Maßnahmen an geschützten Bäumen" erforderlich. Bitte bringen Sie auf diesem Formular den Zusatz "Es handelt sich um einen Beuys-Baum" an.

Welche Formulare werden benötigt?


Was kostet die Dienstleistung?

Für die Bearbeitung der Anträge wird derzeit keine Verwaltungsgebühr erhoben.


 

Welche rechtlichen Grundlagen sind zu beachten?

  • Hessisches Denkmalschutzgesetz
  • Baumschutzsatzung der Stadt Kassel

Wo finden Sie uns?

Stadt Kassel, Umwelt- und Gartenamt, Bosestraße 15, 34121 Kassel

Wie sind die Öffnungszeiten?

Bitte rufen Sie uns an und vereinbaren einen Termin.

Was ist noch wichtig?

Eigentümer können von Staat und Gemeinden zu Maßnahmen der Erhaltung von Kulturdenkmälern Zuschüsse und steuerliche Hilfen erhalten.

Kosten Für Pflegemaßnahmen an Bäumen, wenn sie durch eine qualifizierte Fachfirma unter Beratung des Umwelt- und Gartenamtes durchgeführt werden, sind zu 90 bzw 100 % von der Steuerschuld des Eigentümers abziehbar.

Was sollte ich noch wissen?

7000 Eichen – "Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung" ist eines der bedeutendsten Kunstwerke des Künstlers Joseph Beuys, das 1982 als Teil der documenta 7 begonnen wurde. Über 5 Jahre hinweg pflanzte Beuys mit Hilfe von freiwilligen Helfern 7000 Bäume zusammen mit jeweils einer begleitenden Basaltstele an verschiedenen Standorten in Kassel. Das Projekt wurde 1987 zur documenta 8 abgeschlossen.

Mit den ‚7000 Eichen‘ hat Joseph Beuys seine Idee einer ‚Sozialen Plastik‘ umgesetzt. Die Verbindung von Stein und Baum, Alten und Neuem, ist als ‚lebendige‘ Plastik zu verstehen.

"Also ist 7000 Eichen eine Plastik, die sich auf das Leben der Menschen bezieht, auf ihre alltägliche Arbeit. Das ist mein Kunstbegriff, den ich den ‚Erweiterten Kunstbegriff‘ oder die ‚Soziale Skulptur‘ nenne." (Joseph Beuys, 1982, in (1))

Beuys erlebte das Ende seiner Pflanzaktion nicht mehr; er starb am 23. Januar 1986. Sein Sohn Wenzel Beuys pflanzte während der documenta 8,   am 12. Juni 1987, den letzten Baum neben die erste Eiche vor dem Fridericianum.

Quelle:
(1) 30 Jahre Joseph Beuys 7000 Eichen,   Hrsg. Stiftung 7000 Eichen, Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln, 2012

 

Unterstützende Institutionen

Wo gibt es weitere Informationen zu den 7000 Eichen?

  • Stiftung "7000 Eichen" unter 

 

  • Karte der Standorte des Kunstwerks "7.000 Eichen" unter

 

  • Allgemeine Informationen im Stadtportal unter

Wer ist für Sie zuständig?


(Gartendenkmale)
Frau Christine Schneider
Zimmer: Z103
Telefon: 0561 / 787-3177
Telefax: 0561 / 787-883177
E-Mail: christine.schneider@kassel.de

Verwandte Dienstleistungen: