Zum Inhalt der Seite springen
Service-Portal-Logo
Zur Startseite

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Keine Einträge für
    Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • Keine Einträge für
    X
  • Keine Einträge für
    Y
  • Z

Neuausstellung eines Aufenthaltstitels

Beschreibung der Leistung

Eine Neuausstellung wird erforderlich, wenn Sie bereits einen gültigen Aufenthaltstitel besitzen und

  • Sie einen neuen Pass bekommen haben,
  • die Kartennutzungsdauer des elektronischen Aufenthaltstitels abläuft,
  • Sie Ihren bisherigen Aufenthaltstitel verloren haben,
  • Ihr elektronischer Aufenthaltstitel seine Funktionsfähigkeit verloren hat,
  • oder Sie ein berechtigtes Interesse an der Neuausstellung haben.

Wenn Ihre Aufenthaltserlaubnis abläuft, müssen Sie die Verlängerung beantragen. Es handelt sich nicht um eine Neuausstellung, auch wenn Sie einen neuen Pass erhalten haben.

Ein Aufenthaltstitel mit neuem Namen kann nur ausgestellt werden, wenn der neue Name in Ihrem Pass steht.

Der Aufenthaltstitel wird in Form einer Scheckkarte mit elektronischer Zusatzfunktion ausgestellt.

  • elektronischer Aufenthaltstitel

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • alter und neuer Pass bzw. Reiseausweis
  • bisheriger Aufenthaltstitel
  • Zusatzblatt zum Aufenthaltstitel (sofern ausgestellt)
  • Fiktionsbescheinigung (sofern ausgestellt)
  • ein aktuelles biometrietaugliches Passfoto

Was kostet die Dienstleistung?

  • Erwachsene: 60 €
  • für Minderjährige: 30 €

Die Gebühren werden an einem Kassenautomaten direkt bei der Antragstellung eingezahlt. Der Automat akzeptiert Münzen und Banknoten bis zu einem Nennwert von 100 €. Der Automat wechselt.

Die Zahlung mit einer Girocard ist möglich.

 

In bestimmten Fällen kann eine Ermäßigung oder Befreiung gewährt werden. Bringen Sie ggf. den Bescheid des Sozialamtes/Jobcenters mit.

Für türkische Arbeitnehmer und Selbständige sowie deren Familienangehörige betragen die Gebühren für einen elektronischen Aufenthaltstitel 28,80 € bzw. unter 24 Jahren 22,80 €.

Ob Sie unter den betroffenen Personenkreis fallen, prüft die Abteilung für Zuwanderung im Einzelfall.

Welche Fristen müssen beachtet werden?

Die Ausstellung des Aufenthaltstitels dauert etwa 5 Wochen. Bitte beantragen Sie sie daher rechtzeitig.

Welche rechtlichen Grundlagen sind zu beachten?

§ 105b AufenthG, § 45 c AufenthV

Wo finden Sie uns?

Institution:Abteilung für Zuwanderung und Integration Stadt und Landkreis Kassel
Anschrift: Kurt-Schumacher Straße 29
34117 Kassel
E-Mail: zuwanderung@kassel.de
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan:Lage im Stadtplan

Wie sind die Öffnungszeiten?

Für diese Dienstleistung bieten wir Ihnen Termine an. Einen Termin können Sie unter der einheitlichen Behördennummer 115 oder dem Servicetelefon 787-787 vereinbaren. Daneben können Sie auch während der offenen Sprechzeiten zu uns kommen.

Terminsprechzeiten

Dienstag: 8.30 - 12.30 Uhr
Mittwoch: 14.00 - 17.30 Uhr
Freitag: 8.30 - 12.30 Uhr

Offene Sprechzeit

Montag: 8.30 - 12.30 Uhr
Donnerstag: 8.30 - 12.30 Uhr

Wen können Sie anrufen?

Einheitliche Behördenrufnummer: 115
oder Servicetelefon: 0561 / 787-787

Montag-Freitag:7.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag:9.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Was ist noch wichtig?

Persönliche Vorsprache bei Antragstellung

Da auf dem Chip Fingerabdrücke gespeichert werden, müssen alle Antragstellerinnen und Antragsteller, die das 6. Lebensjahr vollendet haben, persönlich vorsprechen.

Wenn alle Voraussetzungen zur Erteilung des Aufenthaltstitels erfüllt sind, wird der eAT bei der Bundesdruckerei in Berlin bestellt.

Verwandte Dienstleistungen: