Zum Inhalt der Seite springen
Service-Portal-Logo
Zur Startseite

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Keine Einträge für
    Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • Keine Einträge für
    X
  • Keine Einträge für
    Y
  • Z

SEPA - Informationen

Beschreibung der Leistung

Als Beitrag zur Schaffung des einheitlichen EURO-Zahlungsverkehrsraums (SEPA) stellen wir zum 1. Februar 2014 auf das europaweite einheitliche SEPA-Basis-Lastschriftverfahren um.

Sofern die Stadt Kassel gegen Sie wiederkehrende Forderungen hat und bisher das Lastschrifteinzugsverfahren genutzt wurde, werden wir die uns erteilte Einzugsermächtigung als SEPA-Basis-Lastschriftmandat weiter nutzen. Hierzu haben wir Ihre Bankdaten automatisch in eine IBAN und BIC umgerechnet.

Die Lastschriften werden zu den Fälligkeitsterminen eingezogen, die in Ihren Bescheiden, Rechnungen, Verträgen usw. genannt sind. Sollten Ihnen diese Unterlagen nicht mehr vorliegen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Damit die von uns eingezogenen Beträge eindeutig der Stadt Kassel als Gläubiger zugeordnet werden können, müssen die Einzüge mit einer Mandatsreferenznummer und unserer Gläubiger-Identifikationsnummer gekennzeichnet sein.

Dazu erhalten bzw. erhielten Sie von uns ein gesondertes Schreiben, in dem wir Ihnen Ihre Mandatsreferenznummer und unsere Gläubiger-Identifikationsnummer für die jeweilige Forderungsart mitteilen. Dabei lässt es sich leider nicht vermeiden, dass Sie von uns ggf. mehrere Anschreiben für jede einzelne Forderungsart erhalten.

Bitte prüfen Sie die auf dem Schreiben angegeben Bankdaten auf ihre Richtigkeit. Sollten die bei uns hinterlegten Bankdaten nicht mehr aktuell sein, bitten wir Sie um Erteilung eines neuen Lastschriftmandats (s. Formular).

Sollten Sie, obwohl derzeit keine Forderungen der Stadt Kassel gegen Sie bestehen, dennoch ein Schreiben von uns erhalten, betrachtet Sie dies bitte als gegenstandslos.

Allgemeine Informationen zu SEPA finden Sie z. B. im Internet unter nachfolgendem Link:

 

Welche Formulare werden benötigt?


Wen können Sie anrufen?

Einheitliche Behördenrufnummer: 115
oder Servicetelefon: 0561 / 787-787

Montag-Freitag: 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag: 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr