Zum Inhalt der Seite springen
Service-Portal-Logo
Zur Startseite

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Keine Einträge für
    Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • Keine Einträge für
    X
  • Keine Einträge für
    Y
  • Z

Grundstücksabgaben - Wasser

Beschreibung der Leistung

Für die Versorgung der Bevölkerung mit Trinkwasser ist die Gemeinde zuständig. Sie kann ihre Verpflichtung zur Wasserversorgung auf andere Körperschaften des öffentlichen Rechts (z. B. Verbände) oder auf private Dritte übertragen. Privatrechtliche Unternehmen unterliegen dem Preis- und Wettbewerbsrecht. Sie kalkulieren Wasserpreise.
Öffentlich-rechtliche Wasserversorger unterliegen dem hessischen Gesetz über kommunale Abgaben. Dieses enthält das Prinzip der Kostendeckung. Die danach kalkulierten Entgelte sind Gebühren oder Beiträge.


Die Wassergebühr bzw. der Wasserpreis kann,  je nach Kalkulation, in ein Grundentgelt und ein Mengenentgelt aufgeteilt oder nur als ein Mengenentgelt dargestellt werden.

An den Kosten für den Neuanschluss wird der Abnehmer einmalig beteiligt.

Es wird zwischen Wasser, Abwasser und Niederschlagswasser unterschieden.

Wasser ist Trinkwasser, das frisch aus der Verbrauchstelle (i. d. R. Wasserhahn) entnommen wird.

Abwasser ist durch Gebrauch in seinen Eigenschaften geändertes Wasser, wie z. B. durch waschen, spülen, baden etc.

Niederschlagswasser ist von bebauten oder befestigten Flächen gesammeltes Wasser durch Niederschläge.

Informationen zu Abwasser und Niederschlagswasser entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden Link:

 

Voraussetzung

Der Wasseranschluss befindet sich in der Stadt Kassel (Regelfall).

Die Stadt Kassel erfüllt ebenfalls die Aufgabe der Wasserversorgung der Stadt Vellmar, die sie durch öffentlich rechtliche Vereinbarung (delegierende Aufgabenübertragung) übernommen hat.

Auch Grundstücke in weiteren Umlandgemeinden können aufgrund von öffentlich rechtlichen Vereinbarungen mit Wasser beliefert werden.

 

Verfahrensablauf

Die anfallende Gebühr wird dem Eigentümer über den Grundstücksabgabenbescheid postalisch zugestellt.

Sie haben mehrere Möglichkeiten die Wassergebühr zu bezahlen:

  • Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandat über die automatische Belastung Ihres Kontos. Dieses Mandat finden Sie zum ausdrucken in der Rubrik "Welche Formulare werden benötigt?".
  • Überweisung auf das Konto der Stadt Kassel, unter Angabe des Gebührenbescheides
    • IBAN: DE51 5205 0353 0002 1784 19
    • BIC: HELADEF1KAS
  • Unter Vorlage des Gebührenbescheides, können Sie die fälligen Grundstücksabgaben auch in bar über die Barkasse einzahlen. Standort und Öffnungszeiten entnehmen Sie dem nachfolgenden Link:
  • Unter Vorlage des Gebührenbescheides können Sie die fälligen Wassergebühren auch in bar im Zahlungszentrum der Städtischen Werke bezahlen. Standort und Öffnungszeiten entnehmen Sie dem nachfolgenden Link:

Welche Formulare werden benötigt?


Was kostet die Dienstleistung?

Neben den Benutzungsgebühren nach der Wassermenge wird eine jährliche Grundgebühr für den Hauptzähler erhoben.

  • Gebühr je Kubikmeter Wasser: 2,00 EUR zzgl. 7% Umsatzsteuer = 2,14 EUR
  • Grundgebühr je nach Zählergröße: 18,40 EUR - 503,50 EUR

Entsprechend dem geschätzten zu erwartenden Verbrauch werden monatliche Vorauszahlungen festgesetzt.

Weitere Gebühren entstehen z. B. bei Zwischenabrechnungen und Sperrungen des Anschlusses.

Die Vorauszahlung zur Wassergebühr wird monatlich fällig.

Sofern Sie ausschließlich Wasser- und Abwassergebührenpflichtig sind (Mieter), kann auf schriftlichem Antrag auch die Abwassergebührenfälligkeit ab der nächsten Abrechnungsperiode von vierteljährlich auf monatlich umgestellt werden.

Welche Fristen müssen beachtet werden?

Ihren Umzug bzw. Ihre Abmeldung teilen Sie uns bitte umgehend mit. Bitte geben Sie in diesem Fall folgendes an:

  • Neue Adresse
  • Bisheriges Kassenzeichen
  • Übergabe- bzw. Umzugsdatum der Wohnung
  • Zählernummer mit Zählerstand

Welche rechtlichen Grundlagen sind zu beachten?

  • Abgabenordnung (AO)

Wo finden Sie uns?

Die Trinkwasserversorgung liegt in der Verantwortung von KASSELWASSER. Informationen und Kontaktdaten entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden Link:

 

Die Städtische Werke Netz + Service GmbH ist mit der technischen Betriebsführung beauftragt. Weitere Informationen entnehmen Sie dem nachfolgenden Link

 

Für Fragen im Zusammenhang mit den Wassergebühren, wenden Sie sich bitte an:

Institution:Grundstücksabgaben
Anschrift: Obere Königsstraße 8
34117 Kassel
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan:Lage im Stadtplan

Wie sind die Öffnungszeiten?


Montag: 8.30 – 12.30 Uhr
Dienstag: 8.30 – 12.30 Uhr
Mittwoch: 8.30 – 12.30 Uhr, zusätzlich 14.00 - 17.30 Uhr
Donnerstag: 8.30 – 12.30 Uhr
Freitag: 8.30 – 12.30 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Wen können Sie anrufen?

Einheitliche Behördenrufnummer: 115 oder 0561 / 115

Montag-Freitag:7.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag:9.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Was sollte ich noch wissen?

Zu allen technischen Fragen rund um die Wasserversorgung (z. B. Ein-, Aus- und Umbau eines Wasserzählers) und die Qualität und Wasserhärten des Trinkwassers können Sie sich an den jeweiligen Wasserversorger wenden. [*]

  • Sollte sich ein Guthaben ergeben, (Gutschriften sind gekennzeichnet durch ein Minuszeichen), ist darauf zu achten, ob im Bescheid eine Bankverbindung für Rückerstattungen angegeben ist. Fehlt diese, benötigen wir ein Schreiben oder eine Mail mit der Angabe von Kassenzeichen und Bankverbindung, um die Erstattung ggf. vornehmen zu können.

Verwandte Dienstleistungen:

*Hessisches Ministerium des Innern und für Sport. URL: http://hessenfinder.hessen.de [^] [Stand: 30.03.2017]