Zum Inhalt der Seite springen
Service-Portal-Logo
Zur Startseite

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Keine Einträge für
    Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • Keine Einträge für
    X
  • Keine Einträge für
    Y
  • Z

Baulandkataster

Beschreibung der Leistung

Baulandkataster

Wozu ein Baulandkataster?

Mit dem Baulandkataster können sich Bauwillige einen Überblick über vorhandene Flächenpotentiale innerhalb des Stadtgebietes (zunächst beschränkt auf die Stadtteile Harleshausen und Jungfernkopf) verschaffen.

Ziel ist es, eine Mobilisierung von Bauflächen innerhalb des besiedelten Stadtgebietes zu erreichen, um in erster Linie Nachfragen nach Wohnbauland in bestehenden Quartieren zu decken. Es ist beabsichtigt mit der Veröffentlichung eine Anstoßwirkung zu erzielen; eine rechtliche Auswirkung hat die Darstellung im Kataster nicht. Die Bebaubarkeit kann im Einzelfall bei der Stadt Kassel, Amt Stadtplanung, Bauaufsicht und Denkmalschutz erfragt werden.

Welche Flächen werden aufgenommen?

Im Baulandkataster sind alle Flächen verzeichnet, die sich grundsätzlich für eine Bebauung eignen und für die die planungsrechtlichen Voraussetzungen gegeben sind. Die aufgenommenen Flächen sind bisher entweder nicht, oder geringer als möglich bebaut. Dabei werden die Flächen in drei Kategorien unterschieden: Flächen die sofort bebaubar sind, potentielle Bauflächen, bei denen z.B. eine rückwärtige Erschließung noch hergestellt werden muss und sonstige Freiflächen, für die etwa noch Grundstücksumlegungen erforderlich sind oder Baurecht geschaffen werden muss.

Was ist Bauland?

Als Bauland wird ein räumlich abgegrenzter Teil der Erdoberfläche bezeichnet, für den Baurecht mit den für eine Bebauung erforderlichen rechtlichen und natürlichen Voraussetzungen gegeben ist. Bauland kann aus mehreren zusammenhängenden Grundstücken bestehen oder diese werden im Rahmen einer Baulandumlegung geschaffen. … Bauland kann auf verschiedene Arten entstehen. In jedem Fall muss die Erschließung gesichert sein und es dürfen keine natürlichen Hindernisse bestehen, welche ein Bauen unmöglich machen.

Rechtlich erwirbt ein Grundstück Baulandqualität entweder durch explizite Ausweisung des Grundstückes als Bauland in einem qualifizierten Bebauungsplan oder durch die Lage im Innenbereich (siehe auch Gebietscharakter ). Was zum Innenbereich zählt, kann die Gemeinde durch Innenbereichssatzung festlegen. Die sehr komplexen Regelungen hierzu finden sich im Baugesetzbuch . …
Quellennachweis: http://de.wikipedia.org/wiki/Bauland

Was ist Bauerwartungsland?

Streng vom Bauland zu trennen ist Bauerwartungsland , hierbei handelt es sich um Flächen, für die in einen übersehbaren Zeitraum zu erwarten ist, dass sie Bauland werden. Flächen, die im Flächennutzungsplan für den Bau vorgesehen sind, sind in der Regel nur Bauerwartungsland, da der Flächennutzungsplan kein Baurecht schafft.
Quellennachweis: http://de.wikipedia.org/wiki/Bauland

 

Datenschutz, Auskunft über Eigentümer und Grundstückspreise

Die Veröffentlichung des Baulandkatasters erfolgt gemäß § 200 Baugesetzbuch. Aus Datenschutzgründen enthält das Baulandkataster keine Angaben über Grundstückseigentümer und deren Verkaufsbereitschaft, die Beschaffung dieser Daten müssen Interessenten selbst besorgen. Auskünfte erteilt das Amt für Bodenmanagement Korbach.

Wo finden Sie uns?

Institution:Stadtplanung
Anschrift: Obere Königsstraße 8
34117 Kassel
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan:Lage im Stadtplan

Wie sind die Öffnungszeiten?


Öffnungszeiten

Mittwoch: 9.00-12.030 und 14.00-17.30
Die Stadt Kassel gewährleistet in Kernzeiten die Erreichbarkeit.

Rechtsbehelf

Widerspruchsrecht der Grundstückseigentümer
Die Veröffentlichung des Baulandkatasters im Internet für Harleshausen und Jungfernkopf wurde am 25. Juni 2011 durch öffentliche Bekanntmachung angekündigt. Betroffene Grundstückseigentümer können jederzeit schriftlich oder mündlich zur Niederschrift beim Magistrat der Stadt Kassel, Amt Stadtplanung, Bauaufsicht und Denkmalschutz, gegen die Veröffentlichung ihres Grundstücks im Baulandkataster Widerspruch einlegen. Dem Widerspruch sind Angaben zum Grundstück (Anschrift, Gemarkung, Flur und Flurstücksnummer) sowie ein Nachweis der Berechtigung (Kopie des Grundbuchauszugs oder Grundsteuerbescheids) beizufügen.

Wer ist für Sie zuständig?


Frau Petra Gerhold
Zimmer: K824
Telefon: 0561 / 787-2105
Telefax: 0561 / 787-6115
E-Mail: petra.gerhold@kassel.de