Zum Inhalt der Seite springen
Service-Portal-Logo
Zur Startseite

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Keine Einträge für
    Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • Keine Einträge für
    X
  • Keine Einträge für
    Y
  • Z

Bildung und Teilhabe

Beschreibung der Leistung


Wie sind die Anspruchsvoraussetzungen?

Das Bildungs- und Teilhabepaket unterstützt gezielt Kinder und Jugendliche, deren Eltern nicht so viel Geld zum Lebensunterhalt zur Verfügung haben.

Voraussetzung ist, dass die Eltern eine dieser Leistungen beziehen:

  • Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld
  • Sozialhilfe
  • Kinderzuschlag
  • Wohngeld
  • Leistungen für Asylbewerber

Bei geringem Einkommen ohne Bezug öffentlicher Leistungen kann geprüft werden, ob eine anteilige Hilfe möglich ist.


Wie ist das Antragsverfahren?

Für alle Leistungen der Bildung und Teilhabe ist ein Antrag erforderlich. Der Antrag kann bei Vorsprache, telefonisch, mit Fax, per E-Mail oder mit einem Antragsformular gestellt werden.

Ein Antrag für Schulbedarf muss nicht gestellt werden, wenn Arbeitslosengeld II, Sozialgeld, Sozialhilfe oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz bezogen wird.


Wie wird Ihr Kind gefördert?

  • Eintägige Schulausflüge für Schüler bis 25 Jahre
    Für die Teilnahme Ihres Kindes an Wandertagen in der Schule werden die Kosten für Fahrt und Eintritt übernommen.
    Die Zahlung erfolgt an die Schule, bzw. an den Lehrer / die Lehrerin.
     
  • mehrtägige Klassenfahrten für Schüler bis 25 Jahre
    Für die Teilnahme Ihres Kindes an mehrtägigen Klassenfahrten in der Schule werden die tatsächlichen Kosten für Fahrt, Übernachtung, Verpflegung und Eintritt im Rahmen der schulrechtlichen Bestimmungen übernommen.
    Die Zahlung erfolgt an die Schule, bzw. an den Lehrer / die Lehrerin.

     
  • eintägige Ausflüge mit der Kindertagesstätte
    Für die Teilnahme Ihres Kindes an Ausflügen der Kindertagesstätte werden die tatsächlichen Kosten für Fahrt und Eintritt übernommen.
    Die Zahlung erfolgt an die Kindertagesstätte. 
     
  • mehrtägige Fahrten mit der Kindertagesstätte
    Für die Teilnahme Ihres Kindes an mehrtägigen Fahrten in der Kindertagesstätte werden die tatsächlichen Kosten für Fahrt, Übernachtung, Verpflegung und Eintritt übernommen.
    Die Zahlung erfolgt an die Kindertagesstätte.  
     
  • Schulbedarf für Schüler bis 25 Jahre
    Für Schulmaterialien erhält Ihr Kind im ersten Schulhalbjahr 70,00 Euro, im zweiten Schulhalbjahr 30,00 Euro.
    Die Zahlung erfolgt an die Eltern.
     
  • Schülerbeförderung ab dem Besuch der Sekundarstufe II für Schüler bis 25 Jahre
    Eine Zuzahlung zur Monatskarte für die Fahrt zur nächstgelegenen weiterführenden Schule wird bewilligt, wenn die Kosten von anderer Stelle nicht übernommen werden und aus dem Regelbedarf nicht gedeckt werden können.
    Die Zahlung erfolgt an die Eltern.
     
  • Lernförderung für Schüler bis 25 Jahre
    Wenn Ihr Kind Unterstützung beim Lernen benötigt und die Versetzung gefährdet ist, kann ein Gutschein für Lernförderung ausgestellt werden. Die Schule muss bescheinigen, dass Lernförderung nötig ist.
    Eine Liste der anerkannten Anbieter von Lernförderung wird den Eltern ausgehändigt.
     
  • Mittagessen
    Für das gemeinschaftliche Mittagessen in der Schule oder in der Kindertagesstätte bekommt Ihr Kind einen Gutschein. Das gemeinschaftliche Mittagessen muss von der Schule oder der Kindertagesstäte organisiert sein.
    Die Eltern zahlen einen Eigenanteil von 1,00 Euro für jedes Essen.
     
  • Kultur, Sport und Freizeit für Kinder bis 18 Jahre
    Für Mitgliedsbeiträge im Verein, Unterricht in künstlerischen Fächern, die Teilnahme an Freizeiten und für Kosten der tatsächlichen Aufwendungen für diese Aktivitäten können bis zu 10,00 € monatlich bewilligt werden. Eine Mitgliedsbescheinigung oder die Bestätigung der Mitgliedschaft auf dem Antrag ist erforderlich.
    Bewilligt werden maximal 10,00 Euro im Monat für jedes Kind.
    Die Zahlung der Mitgliedsbeiträge, für Unterricht und für Freizeiten erfolgt an den Verein, für tatsächliche Aufwendungen an die Eltern. 

 

An welche Behörde bzw. Institution muss ich mich wenden?

Die Abteilung Bildung und Teilhabe des Sozialamtes der Stadt Kassel steht Ihnen zur Beratung zur Verfügung, dort können Sie Ihren Antrag stellen.

Auch jede andere Dienststelle des Sozial- und des Jugendamtes der Stadt Kassel und des Jobcenters Kassel wird Ihren Antrag entgegennehmen und weiterleiten.

Eine Liste der örtlich zuständigen Stellen erhalten Sie im Internetauftritt des Hessisches Ministerium für Soziales und Integration.

Welche Formulare werden benötigt?


Welche Fristen müssen beachtet werden?

Der Antrag soll in der Regel vor Inanspruchnahme der Leistungen gestellt werden.

Welche rechtlichen Grundlagen sind zu beachten?

  [*]

Wo finden Sie uns?

Die Abteilung "Bildung und Teilhabe" des Sozialamtes finden Sie in der Oberen Königsstraße 9 - gegenüber des Rathauses- in der 3. Etage, 34117 Kassel

Institution:Sozialamt - Bildung und Teilhabe
Anschrift: Obere Königsstraße 9
34117 Kassel
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan:Lage im Stadtplan

Wie sind die Öffnungszeiten?


offene Sprechzeiten

Montag: 9:00 - 10:30
Mittwoch: 9:00 - 10:30
Freitag: 9:00 - 10:30
und nach Vereinbarung

Was ist noch wichtig?

Ein Leben mit Kindern bringt neue Herausforderungen mit sich. Hier finden Sie eine Zusammenstellung mit Tipps und Hilfestellungen im familiären Bereich:

Wer ist für Sie zuständig?


(Bildung und Teilhabe)
Frau Karin Schlüter
Zimmer: 1.OG.Zi.1
Telefon: 0561 / 787-5003
Telefax: 0561 / 787-885003
E-Mail: karin.schlueter@kassel.de

(Buchstabe A - Alt)
Herr Norbert Thüne
Zimmer: 1.OG,Zi.6
Telefon: 0561 / 787-5029
Telefax: 0561 / 787-885029
E-Mail: norbert.thuene@kassel.de

(Buchstabe Alu - Dal)
Frau Carina Wieckström
Zimmer: 1.OG,Zi.3
Telefon: 0561 / 787-5087
Telefax: 0561 / 787-885087
E-Mail: carina.wieckstroem@kassel.de

(Buchstabe Dam - Hail)
Frau Sabine Menger
Zimmer: 1.OG,Zi.4
Telefon: 0561 / 787-5009
Telefax: 0561 / 787-885009
E-Mail: sabine.menger@kassel.de

(Buchstabe Haim - Lan)
Frau Imen Karim
Zimmer: 1. OG, Zi. 5
Telefon: 0561 / 787-5035
Telefax: 0561 / 787-885035
E-Mail: imen.karim@kassel.de

(Buchstabe Lao - Ram)
Frau Anette Kapitza
Zimmer: 1.OG,Zi.5
Telefon: 0561 / 787-5023
Telefax: 0561 / 787-885023
E-Mail: anette.kapitza@kassel.de

(Buchstabe Ran - Sof)
Frau Susanne Breitmeier
Zimmer: 1.OG,Zi.8
Telefon: 0561 / 787-5008
Telefax: 0561 / 787-885008
E-Mail: susanne.breitmeier@kassel.de

(Buchstabe Sog - Z)
Frau Alexandra Virks
Zimmer: 1.OG,Zi.8
Telefon: 0561 / 787-5025
Telefax: 0561 / 787-885025
E-Mail: alexandra.virks@kassel.de

Verwandte Dienstleistungen:

*Hessisches Ministerium des Innern und für Sport. URL: http://hessenfinder.hessen.de [^] [Stand: 24.02.2015]