Zum Inhalt der Seite springen
Service-Portal-Logo
Zur Startseite

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Keine Einträge für
    Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • Keine Einträge für
    X
  • Keine Einträge für
    Y
  • Z

Pflegestützpunkt

Beschreibung der Leistung

Ein Pflegestützpunkt (PSP) ist eine örtliche, möglichst wohnortnahe Anlaufstelle für Pflegebedürftige und deren Angehörige.


Die Pflegestützpunkte haben die Funktion eines Wegweisers. Sie erhalten dort Informationen zu den vielfältigen Angeboten für Pflegebedürftige und deren Angehörige. Sie erhalten dort genauso Auskunft und Beratung zu Leistungen aus den sozialen Sicherungssystemen.

 

Die Mitarbeiter eines Pflegestützpunktes kennen nahezu alle Versorgungs-, Betreuungs-, Beratungs- und sonstigen Unterstützungsangebote in ihrem Einzugsbereich. Sie koordinieren und vernetzen diese vielfältigen Angebote.

 

Die Pflegestützpunkte binden Selbsthilfe und ehrenamtliches Engagement der Bürger genauso ein wie kirchliche und gesellschaftliche Träger und Organisationen.

Der Pflegestützpunkt Stadt Kassel ist eine Einrichtung in gemeinsamer Trägerschaft der Pflege- und Krankenkassen und der Stadt Kassel.

Das Angebot des Pflegestützpunktes richtet sich an pflegebedürftige Menschen, Menschen mit Behinderung und deren Angehörigen.

Zu den Leistungen des Pflegestützpunktes gehören:

  • Umfassende sowie unabhängige Auskunft und Beratung zur Auswahl und Inanspruchnahme von Sozialleistungen und Hilfsangeboten
  • Koordinierung aller für die wohnortnahe Versorgung und Betreuung in Betracht kommenden gesundheitsfördernden, präventiven, kurativen, rehabilitativen und sonstigen medizinischen sowie pflegerischen und sozialen Hilfs- und Unterstützungsangebote einschließlich der Hilfestellung bei der Inanspruchnahme von Leistungen
  • Vernetzung aufeinander abgestimmter pflegerischer und sozialer Versorgungs- und Betreuungsangebote.

 

Der Pflegestützpunkt arbeitet mit allen Einrichtungen, Behörden und Diensten zusammen, die mit Fragen der Prävention, Rehabilitation, Pflege und Hilfen der Lebensgestaltung befasst sind.

Voraussetzung:
Die pflegebedürftige Person oder deren Angehörige wohnt in der Stadt Kassel und ist gesetzlich pflegeversichert.  

Weitere Standorte der hessenweiten Pflegestützpunkte finden Sie in nachfolgendem Link der Sozialen Hessenkarte:

Was kostet die Dienstleistung?

Keine [*]

Die Beratung erfolgt trägerneutral, unabhängig und kostenlos.

Welche rechtlichen Grundlagen sind zu beachten?

§ 7c (PSP) in Verbindung mit § 7a (Pflegeberatung) Sozialgesetzbuch XI (SGB XI). [*]

Wo finden Sie uns?

Institution: Pflegestützpunkt Stadt Kassel
Anschrift: Friedrich-Ebert-Straße 10
34117 Kassel
Telefon: Sammelrufnummer 0561 / 787-5630

Wie sind die Öffnungszeiten?


Montag: 09.00 - 12.30 Uhr
Mittwoch: 09.00 - 12.30 Uhr
Freitag: 09.00 - 12.30 Uhr
Individuelle Terminvereinbarungen zur Beratung sind an allen Tagen von Montag bis Freitag möglich. Termine können auch als Hausbesuche erfolgen.

Was ist noch wichtig?

Wer ist für Sie zuständig?


Frau Karola Erhard
Zimmer: 7
Telefon: 0561 / 787-5637
Telefax: 0561 / 787-5638
E-Mail: karola.erhard@kassel.de

Frau Martina Göbel
Zimmer: 9
Telefon: 0561 / 787-5632
Telefax: 0561 / 787-5638
E-Mail: martina.goebel@kassel.de

Verwandte Dienstleistungen:

*Hessisches Ministerium des Innern und für Sport. URL: http://hessenfinder.hessen.de [^] [Stand: 16.11.2017]