Zum Inhalt der Seite springen
Service-Portal-Logo
Zur Startseite

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Keine Einträge für
    Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • Keine Einträge für
    X
  • Keine Einträge für
    Y
  • Z

Tierschutz

Beschreibung der Leistung

Tierschutz bedeutet, aus der Verantwortung des Menschen für das Tier als Mitgeschöpf dessen Leben und Wohlbefinden zu schützen, gleichgültig ob es sich um ein wildlebendes oder in menschlicher Obhut gehaltenes Tier handelt.

Das Tierschutzgesetzes dient dem Schutz aller Tiere. Wirbeltiere stehen unter einem besonderen Schutz.  

Verstöße gegen das Tierschutzgesetz, die innerhalb des Gebietes der Stadt Kassel festgestellt wurden, können beim Amt Lebensmittelüberwachung und Tiergesundheit angezeigt werden. Die betreffenden Tierhaltungen werden zeitnah amtlich überprüft.

 

Der Deutsche Tierschutzbund e.V. bietet auf seiner Webseite zu verschiedenen Tierschutzthemen (u.a. Tierhaltung) Informationsbroschüren an.

Auch die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz e.V. stellt zahlreiche Merkblätter zur Verfügung.


Auf Grund des Tierschutzgesetzes unterliegen bestimmte Tierhaltungen der Aufsicht durch das Amt Lebensmittelüberwachung und Tiergesundheit.

Zum Beispiel:

  • Nutztierhaltungen, einschließlich Pferdehaltungen,
  • Schlachtstätten,
  • Versuchstierhaltungen,
  • Tierheime und Tierpensionen,
  • Zoologische Gärten,
  • Ausbildungseinrichtungen für Schutzhunde,
  • Tierbörsen,
  • Gewerbsmäßige Hunde- oder Katzenhaltungen,
  • Zoofachgeschäfte,
  • Viehhandlungen,
  • Tiertransportunternehmen,
  • Gewerbsmäßige Reit- und Fahrbetriebe,
  • Zirkusunternehmen,
  • Schädlingsbekämpfungsunternehmen  

 

Einige Tätigkeiten im Umgang mit Tieren bedürfen der Erlaubnis des Amtes Lebensmittelüberwachung und Tiergesundheit.

Erlaubnispflichtig (§ 11 Tierschutzgesetz) sind zum Beispiel:

  • Die Zucht und Haltung von Tieren zu Versuchszwecken,
  • die gewerbsmäßige Zucht von Wirbeltieren außer landwirtschaftlichen Nutztieren,
  • der Betrieb eines Tierheims oder einer Tierpension,
  • der Betrieb eines Zoologischen Gartens,
  • die Ausbildung von Hunden zu Schutzzwecken für Dritte,
  • die Ausrichtung einer Tierbörse,
  • ein gewerbsmäßiger Reit- und Fahrbetriebe,
  • der Betrieb eines Tiertransportunternehmens,
  • das gewerbsmäßige zur Schau stellen von Tieren,die gewerbsmäßige Bekämpfung von Wirbeltieren als Schädlinge.
     

Eine Erlaubnis kann nur erteilt werden, wenn die verantwortliche Person sachkundig und zuverlässig ist und die für die Tätigkeit dienenden Räume und Einrichtungen den Anforderungen des Tierschutzes entsprechen.

An welche Behörde bzw. Institution muss ich mich wenden?

Institution:Lebensmittelüberwachung und Tiergesundheit
Anschrift: Kurt-Schumacher-Straße 31
34117 Kassel
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan:Lage im Stadtplan

Welche rechtlichen Grundlagen sind zu beachten?

Wo finden Sie uns?

Institution:Lebensmittelüberwachung, Tiergesundheit und Schlachttierangelegenheiten
Anschrift: Kurt-Schumacher-Straße 31
34117 Kassel
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan:Lage im Stadtplan

Wie sind die Öffnungszeiten?


Montag: 8.30 -12.30 Uhr
Dienstag: 8.30 -12.30 Uhr
Mittwoch: 14.00 - 17.30 Uhr
Donnerstag: 8.30 -12.30 Uhr
Freitag: 8.30 -12.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Was ist noch wichtig?

Was sollte ich noch wissen?

Wer ist für Sie zuständig?


Herr Gunnar Schrage
Zimmer: 206
Telefon: 0561 / 787-3333
Telefax: 0561 / 787-3335
E-Mail: gunnar.schrage@kassel.de

Frau Lilith Schrey
Zimmer: 208
Telefon: 0561 / 787-3361
Telefax: 0561 / 787-3335
E-Mail: lilith.schrey@kassel.de

Verwandte Dienstleistungen: