Zum Inhalt der Seite springen
Service-Portal-Logo
Zur Startseite

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Keine Einträge für
    Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • Keine Einträge für
    X
  • Keine Einträge für
    Y
  • Z

Impfberatung zu Tetanus (Wundstarrkrampf)

Beschreibung der Leistung

Tetanus, früher weit verbreitet, ist heutzutage durch einen guten Impfschutz der Bevölkerung selten geworden. Dennoch sterben auch jetzt noch immer wieder Menschen an dieser Erkrankung. Der Erreger, ein Bakterium, ist in der Umwelt weit verbreitet, es findet sich sogar schon in Blumenerde. Selbst kleinste Verletzungen, wie z.B. der Stich an einem Rosendorn, können zur Erkrankung führen.

Selbst unter optimaler intensivmedizinischer Behandlung ( künstliches Koma, künstliche Ernährung, Medikamente, maschinelle Beatmung ) sterben bis zu ¼ der Erkrankten.

Die Impfung gegen Tetanus besteht aus drei Impfungen innerhalb eines halben Jahres. Im Verletzungsfalle wird zusätzlich ein Immunglobulin gegeben.

Die Impfung wird meist kombiniert mit der Diphtherieschutzimpfung gegeben.

Welche Formulare werden benötigt?


Was kostet die Dienstleistung?

Die Impfungen sind kostenpflichtig. Die Preise können Sie bei den zuständigen Mitarbeitern der Impfabteilung erfragen.

Wer ist für Sie zuständig?


Frau Ina Rübin
Zimmer: 2.10
Telefon: 0561 / 1003-1961
Telefax: 0561 / 1003-1913
E-Mail: ina.ruebin@kassel.de

Verwandte Dienstleistungen: