Zum Inhalt der Seite springen
Service-Portal-Logo
Zur Startseite

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Keine Einträge für
    Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • Keine Einträge für
    X
  • Keine Einträge für
    Y
  • Z

Impfberatung zu Poliomyelitis (Kinderlähmung)

Beschreibung der Leistung

Die Polio ist in Deutschland dank umfangreicher Impfprogramme seit 1989 nicht mehr aufgetreten. Auch weltweit konnten große Erfolge bei der Bekämpfung dieser Erkrankung erzielt werden, bis vor einigen Jahren, ausgehend von Nordnigeria, inzwischen wieder über ein Dutzend Länder weltweit neu mit dem Virus infiziert wurden. Daher empfiehlt sich für Reisen nach Afrika und einige Länder Asiens auch wieder eine Auffrischimpfung gegen Polio.

Bei bestehender Grundimmunisierung, die die meisten Menschen in Deutschland auch haben, genügt eine einmalige Auffrischung mit einer einmaligen Injektion. Der früher verwendete Schluckimpfstoff wird in Europa nicht mehr empfohlen, da es hier in einem von fünf Millionen Fällen allein durch die Impfung zu Nervenschäden kommen konnte. Dieses Risiko besteht bei der Spritzimpfung jedoch nicht.

Welche Formulare werden benötigt?


Was kostet die Dienstleistung?

Die Impfungen sind kostenpflichtig. Die Preise können Sie bei den zuständigen Mitarbeitern der Impfabteilung erfragen.

Wer ist für Sie zuständig?


Frau Ina Rübin
Zimmer: 2.10
Telefon: 0561 / 1003-1961
Telefax: 0561 / 1003-1913
E-Mail: ina.ruebin@kassel.de

Verwandte Dienstleistungen: