Zum Inhalt der Seite springen
Service-Portal-Logo
Zur Startseite

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Keine Einträge für
    Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • Keine Einträge für
    X
  • Keine Einträge für
    Y
  • Z

Niederlassungserlaubnis

Beschreibung der Leistung

Sie haben eine befristete Aufenthaltserlaubnis? Nach Ablauf einer bestimmten Zeit können Sie eine zeitlich und räumlich nicht beschränkte Niederlassungserlaubnis erhalten.

Mit der Niederlassungserlaubnis dürfen Sie eine Erwerbstätigkeit ausüben. Sie darf nur in Ausnahmefällen Nebenbestimmungen (z.B. politisches Betätigungsverbot) enthalten und schützt besonders vor einer Ausweisung.

Hinweis: Inhaber einer (befristeten) Aufenthaltserlaubnis zum Zweck des Studiums oder der (Berufs-)Ausbildung können keine Niederlassungserlaubnis erhalten.

Die Niederlassungserlaubnis ist ein unbefristeter Aufenthaltstitel. Sie berechtigt zur Ausübung einer Erwerbstätigkeit (d.h. auch jede selbständige Tätigkeit oder jede Beschäftigung).

 
Für die Erteilung einer Niederlassungserlaubnis müssen Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  1. Sie besitzen seit fünf Jahren eine Aufenthaltserlaubnis, 
  2. Ihr Lebensunterhalt ist gesichert, 
  3. Sie haben mindestens 60 Monate Pflichtbeiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung geleistet oder weisen Aufwendungen für einen Anspruch auf vergleichbare Leistungen einer Versicherungs- oder Versorgungseinrichtung oder eines Versicherungsunternehmens nach; berufliche Ausfallzeiten auf Grund von Kinderbetreuung oder häuslicher Pflege werden entsprechend angerechnet,
  4. Sie haben keine relevanten Straftaten begangen (dies wird im Einzelfall von der Ausländerbehörde beurteilt),
  5. Ihnen ist die Beschäftigung erlaubt, sofern Sie Arbeitnehmer sind, 
  6. Sie sind im Besitz der sonstigen für eine dauernde Ausübung Ihrer Erwerbstätigkeit erforderlichen Erlaubnisse, 
  7. Sie verfügen über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache, 
  8. Sie verfügen über Grundkenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse im Bundesgebiet und 
  9. Sie verfügen über ausreichenden Wohnraum für sich und Ihre mit Ihnen in häuslicher Gemeinschaft lebenden Familienangehörigen.

Ausnahmen zu Nr. 3:

  • Sie waren bereits vor dem 01.01.2005 im Besitz einer Aufenthaltserlaubnis oder Aufenthaltsbefugnis,
  • die Altersversorgung ist durch einen Ehegatten oder Lebenspartner ausreichend gesichert oder
  • Sie befinden sich in einer Ausbildung, die zu einem anerkannten schulischen oder beruflichen Bildungsabschluss führt.

Ausnahmen zu Nr. 7 und 8:

Sofern Sie bereits vor dem 01.01.2005 im Besitz einer Aufenthaltserlaubnis oder Aufenthaltsbefugnis waren, ist grundsätzlich nur erforderlich, dass Sie sich auf einfache Art in deutscher Sprache mündlich verständigen können.

Die Voraussetzungen für die Erteilung einer Niederlassungserlaubnis richten sich für bestimmte Personenkreise nach anderen Rechtsgrundlagen des Aufenthaltsgesetzes.

Dies gilt u.a. für

  • Ehegatten Deutscher,
  • Kinder bei Vollendung des 16. Lebensjahres (Niederlassungserlaubnis für Jugendliche ab dem 16. Lebensjahr),
  • Hochqualifizierte (Niederlassungserlaubnis für Hochqualifizierte) und
  • Selbständige
  • Asylbewerber und Flüchtlinge

Hinweis

Bevor Sie einen Antrag auf Erteilung der Niederlassungserlaubnis stellen, sollten Sie sich über die Voraussetzungen informiert haben.

Kann die Niederlassungserlaubnis nicht erteilt werden (weil die Voraussetzungen nicht vorliegen), müssen Sie in der Regel eine Bearbeitungsgebühr zahlen.

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • aktueller Pass
  • bisherige Aufenthaltserlaubnis
  • ein aktuelles biometrietaugliches Passbild
  • Einkommensnachweis
    bei Arbeitnehmern:
    - Einkommensnachweise (Verdienstbescheinigungen der letzten drei
      Monate)
    - aktuelle Arbeitgeberbestätigung (Art und Dauer des
      Beschäftigungsverhältnisses)
  • bei Selbständigen/Freiberuflichen
    - Gewinn nach Steuern (letzter Einkommenssteuerbescheid sowie aktuelle
      Reingewinnbestätigung des Steuerberaters)
    - Krankenversicherungsnachweis
    - Gewerbeanmeldung, falls gewerberechtlich erforderlich
  • Nachweis über 60 Monate Pflichtbeiträge zur gesetzlichen Rentenver-
    Sicherung oder vergleichbare private Leistungen
  • eventuelle berufsrechtliche Erlaubnisse
  • Zeugnis über erfolgreichen Integrationskurs
  • Mietvertrag bzw. Kaufvertrag mit Angabe der Quadratmeterzahl der Wohnung

Die Auflistung ist nicht abschließend. Im Einzelfall kann darüber hinaus noch die Vorlage zusätzlicher Nachweise erforderlich sein. Nachweise bitte grundsätzlich im Original und in Kopie vorlegen.

Was kostet die Dienstleistung?

  • 135,00 Euro
  • Niederlassungserlaubnis für Selbständige: 200,00 Euro

Hinweis: Für Minderjährige gelten Sonderregelungen.

Die Gebühren werden an einem Kassenautomaten direkt bei der Antragstellung eingezahlt. Der Automat akzeptiert Münzen und Banknoten bis zu einem Nennwert von 100 €. Der Automat wechselt.

Die Zahlung mit einer Girocard ist möglich.

Für türkische Arbeitnehmer und Selbständige sowie deren Familienangehörige betragen die Gebühren für einen elektronischen Aufenthaltstitel 28,80 € bzw. unter 24 Jahren 22,80 €.

Ob Sie unter den betroffenen Personenkreis fallen, prüft die Ausländerbehörde im Einzelfall.

Welche Fristen müssen beachtet werden?

Die Ausstellung der Niederlassungserlaubnis dauert etwa fünf Wochen. Bitte beantragen Sie sie daher rechtzeitig.

Welche rechtlichen Grundlagen sind zu beachten?

Wo finden Sie uns?

Institution:Abteilung für Zuwanderung und Integration Stadt und Landkreis Kassel
Anschrift: Kurt-Schumacher Straße 29
34117 Kassel
E-Mail: zuwanderung@kassel.de
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan:Lage im Stadtplan

Wie sind die Öffnungszeiten?


Offene Sprechzeit

Montag: 8.30 - 12.30 Uhr
Donnerstag: 8.30 - 12.30 Uhr

Sprechzeit nur mit vorheriger Terminvereinbarung

Dienstag: 8.30 - 12.30 Uhr
Mittwoch: 14.00 - 17.30 Uhr
Freitag: 8.30 - 12.30 Uhr
Termine bitte telefonisch mit dem Servicecenter oder am Info-Schalter bei persönlicher Vorsprache vereinbaren!

Wen können Sie anrufen?

Einheitliche Behördenrufnummer: 115
oder Servicetelefon: 0561 / 787-787

Montag-Freitag: 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag: 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Verwandte Dienstleistungen:

*Hessisches Ministerium des Innern und für Sport. URL: http://hessenfinder.hessen.de [^] [Stand: 08.07.2016]