Zum Inhalt der Seite springen
Service-Portal-Logo
Zur Startseite

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Keine Einträge für
    Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • Keine Einträge für
    X
  • Keine Einträge für
    Y
  • Z

Ambulante Einzelbetreuung

Beschreibung der Leistung

Ambulante Einzelbetreuung

Beschreibung der Leistung:

Die ambulante Einzelbetreuung ist ein individuelles, intensives, flexibles und handlungsorientiertes Angebot für Kinder und Jugendliche. Es bietet auch die Möglichkeit, die Kinder und Jugendlichen in ihrer Muttersprache zu betreuen, unter Berücksichtigung soziokultureller Hintergründe.

Je nach Alter der Kinder und Jugendlichen, werden ihre Eltern in die Betreuung einbezogen.

Da es sich um ein individuell   gestaltetes Betreuungsverhältnis handelt, kommen selbständige Fachkräfte mit spezifischen Kompetenzen und Fähigkeiten zum Einsatz.

Die Umsetzung der Betreuung geschieht auf der Grundlage einer intensiven Beziehungsarbeit unter Einbeziehung erlebnispädagogischer und lösungsorientierter Ansätze.

Bei entsprechendem Bedarf können unterschiedliche pädagogische oder therapeutische Berufsgruppen zum Einsatz kommen.

Ziel ist die Stärkung der Persönlichkeit der Kinder und Jugendlichen   und die Verbesserung ihrer Lebenslagen.

Die Hilfe wird beim Allgemeinen Sozialen Dienst des Jugendamts beantragt und kann je nach Einzelfall zwischen 3 und 12 Wochenstunden umfassen.

Einzelbetreuung von Hortkindern im Rahmen der ambulanten Einzelbetreuung

Dieses Angebot richtet sich speziell an Kinder, die einen Hort besuchen und dort in ihrer Gruppenfähigkeit unterstützt werden.

Ziel ist es, den Kindern den Verbleib in der Hortgruppe zu ermöglichen, die Kooperation zwischen Hort und Eltern zu begleiten und die Eltern in ihrer Erziehungskompetenz zu unterstützen.

Die Betreuungsperson teilt die fest vereinbarten 7 Wochenstunden in Absprache mit Hort und Familie in Aktivitäten innerhalb und außerhalb des Hortes ein.

Beide Formen der Einzelbetreuung werden über zwei Fachkräfte in der Abteilung Erziehungshilfen-Auguste-Förster koordiniert.

 

 

Welche rechtlichen Grundlagen sind zu beachten?

Die ambulante Einzelbetreuung und die Einzelbetreuung von Hortkindern basiert auf der Rechtsgrundlage des § 27, Abs. 2 SGB VIII und kommt zur Anwendung, wenn andere normierte Hilfen des SGB VIII nicht in Frage kommen.

Wo finden Sie uns?

Institution:Erziehungshilfen Auguste Förster
Anschrift: Friedrich-Ebert-Straße 16
34117 Kassel
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan:Lage im Stadtplan

Wer ist für Sie zuständig?


Frau Sabine Hollmann
Zimmer: 104
Telefon: 0561 / 787-5422
Telefax: 0561 / 787-5440
E-Mail: sabine.hollmann@kassel.de

Frau Anita Keim
Zimmer: 205
Telefon: 0561 / 787-5428
Telefax: 0561 / 787-5440
E-Mail: anita.keim@kassel.de

Verwandte Dienstleistungen: