Zum Inhalt der Seite springen
Service-Portal-Logo
Zur Startseite

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Keine Einträge für
    Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • Keine Einträge für
    X
  • Keine Einträge für
    Y
  • Z

Vaterschaftsanerkennung

Beschreibung der Leistung

Nähere Beratung zu diesem komplizierten Thema erteilt das für Ihren Wohnort zuständige Jugend- oder Standesamt. Hier kann es sich nur um eine kurze Darstellung handeln, die nicht alle möglichen Fragen beantworten kann.
 

Vater eines Kindes ist rechtlich gesehen der Mann,

  • der zum Zeitpunkt der Geburt mit dessen Mutter verheiratet ist,
  • oder, wenn die Mutter nicht verheiratet ist, der Mann
    • der die Vaterschaft anerkannt hat oder
    • dessen Vaterschaft gerichtlich festgestellt ist.


Für die Anerkennung der Vaterschaft ist eine bestimmte Form (öffentlich beurkundet) vorgeschrieben. Die Vaterschaft kann schon vor der Geburt anerkannt werden. Die Mutter muss der Vaterschaftsanerkennung zustimmen. Auch für die Zustimmung ist die öffentlich beurkundete Form vorgeschrieben.

Ob die Eltern Ihre Erklärungen am gleichen Tag oder zu verschiedenen Terminen abgeben möchten, können sie selbst entscheiden.
Liegen die Urkunden über die Anerkennung der Vaterschaft und die Zustimmung zur Anerkennung schon vor der Beurkundung der Geburt durch das Standesamt vor, wird der Vater wie bei verheirateten Eltern von Anfang an mit im Geburtenbuch eingetragen. Bei einer späteren Anerkennung wird das Geburtenregister nachträglich ergänzt,

  •  wenn die Mutter zustimmt
  • bei minderjährigen Kindeseltern, wenn die sorgeberechtigten Eltern zustimmen.


Die Vaterschaftsanerkennung kann nur dann wirksam werden,

  • wenn die Mutter nicht verheiratet ist oder
  • Die Anerkennung der Vaterschaft ist auch möglich, wenn die Mutter zum Zeitpunkt der Geburt des Kindes noch verheiratet ist. In diesem Fall muss der bisherige Ehemann der Mutter der Anerkennung der Vaterschaft durch einen anderen Mann in einer öffentlichen Urkunde zustimmen. Wirksam wird die Vaterschaft, wenn die Ehe der Mutter geschieden wird und das Kind innerhalb des Scheidungsverfahrens geboren wurde.


Wo können die Urkunden aufgenommen werden?

  • bei jedem Standesamt (kostenpflichtig)
  • bei den Jugendämtern
  • bei allen Amtsgerichten
  • bei allen Notaren (kostenpflichtig)
     

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Geburtsurkunde der Eltern nicht erforderlich; Personalausweis/Pass reicht aus (gilt nur für das Jugendamt!)
  • Geburtsanzeige bzw. Geburtsurkunde des Kindes
  • bei ausländischen Eltern oder einem Elternteil: Aufenthaltstitel

Bei Vaterschaftsanerkennung vor Geburt des Kindes: zusätzlich Mutterpass

Alle Unterlagen sind im Original und persönlich vorzulegen, da die Unterschriften von beiden Elternteilen erforderlich sind!

Was kostet die Dienstleistung?

Die Beurkundung durch das Jugendamt ist kostenfrei.
Bei Verlust der ursprünglichen Urkunde ist eine Kopie ebenfalls kostenlos.

Wo finden Sie uns?

Stadt Kassel

Ansprechpartner: Jugendamt - Vormundschaften/Beistandschaften
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan: Lage im Stadtplan
Anschrift: Obere Königsstr. 8
34117 Kassel

Wie sind die Öffnungszeiten?


Montag: 8.30 - 12.30 Uhr
Mittwoch: 8.30 - 12.30 Uhr
Freitag: 8.30 - 12.30 Uhr
Außerdem nach Vereinbarung

Wer ist für Sie zuständig?


(Beistandschaft, Volljährigenunterhalt und Beurkundungen: A, Baa - Bat)
Frau Petra Recht
Zimmer: K209
Telefon: 0561 / 787-5135
Telefax: 0561 / 787-5048
E-Mail: petra.recht@kassel.de

(Beistandschaft, Volljährigenunterhalt und Beurkundungen: Bau - Bd, Krp - Krz,W)
Frau Birgit Bachmann
Zimmer: K209
Telefon: 0561 / 787-5146
Telefax: 0561 / 787-5048
E-Mail: birgit.bachmann@kassel.de

(Beistandschaft, Volljährigenunterhalt und Beurkundungen: Be - Bz, E, Kug - Kuk)
Frau Hermine Krull
Zimmer: K210
Telefon: 0561 / 787-5197
Telefax: 0561 / 787-5048
E-Mail: hermine.krull@kassel.de

(Beistandschaft, Volljährigenunterhalt und Beurkundungen: C, D, F, I)
Frau Vera Köster
Zimmer: K210
Telefon: 0561 / 787-5215
Telefax: 0561 / 787-5048
E-Mail: vera.koester@kassel.de

(Beistandschaft, Volljährigenunterhalt und Beurkundungen: G, Kro, L, N, Q)
Frau Nicola Rüddenklau
Zimmer: K211
Telefon: 0561 / 787-5257
Telefax: 0561 / 787-885257
E-Mail: nicola.rueddenklau@kassel.de

(Beistandschaft, Volljährigenunterhalt und Beurkundungen: H, Kraa - Krat, Sd - Sz (ohne St))
Frau Evelin Barnack
Zimmer: K213
Telefon: 0561 / 787-5132
Telefax: 0561 / 787-5048
E-Mail: evelin.barnack@kassel.de

(Beistandschaft, Volljährigenunterhalt und Beurkundungen: J, Kul - Kuq, M)
Frau Helga Arend
Zimmer: K212
Telefon: 0561 / 787-5180
Telefax: 0561 / 787-5048
E-Mail: helga.arend@kassel.de

(Beistandschaft, Volljährigenunterhalt und Beurkundungen: Ka - Kok)
Frau Heike Diener
Zimmer: K217
Telefon: 0561 / 787-5198
Telefax: 0561 / 787-5048
E-Mail: heike.diener@kassel.de

(Beistandschaft, Volljährigenunterhalt und Beurkundungen: Kol - Kq, P)
Frau Sonja Langheld
Zimmer: K217
Telefon: 0561 / 787-5214
Telefax: 0561 / 787-5048
E-Mail: sonja.langheld@kassel.de

(Beistandschaft, Volljährigenunterhalt und Beurkundungen: Krau - Krn, R, Sa - Sb)
Herr Bernd Weckwert
Zimmer: K213
Telefon: 0561 / 787-5175
Telefax: 0561 / 787-5048
E-Mail: bernd.weckwert@kassel.de

(Beistandschaft, Volljährigenunterhalt und Beurkundungen: Ks - Kuf, O, Sc, T, X, Y)
Frau Angelika Koch
Zimmer: K211
Telefon: 0561 / 787-5177
Telefax: 0561 / 787-5048
E-Mail: angelika.koch@kassel.de

(Beistandschaft, Volljährigenunterhalt und Beurkundungen: Kur - Kz, St, U, V, Z)
Frau Ulrike Opper
Zimmer: K228
Telefon: 0561 / 787-5200
Telefax: 0561 / 787-5048
E-Mail: ulrike.opper@kassel.de

Verwandte Dienstleistungen: