Zum Inhalt der Seite springen
Service-Portal-Logo
Zur Startseite

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Keine Einträge für
    Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • Keine Einträge für
    X
  • Keine Einträge für
    Y
  • Z

Betriebserlaubnisverfahren für Heime und sonstige Wohneinrichtungen für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige

Beschreibung der Leistung


Beratung von Trägern

  • bei Gründung
  • Umorganisation
  • Fragen der Betriebsführung
  • grundsätzlichen pädagogischen und konzeptionellen Veränderungen

Bearbeitung der Betriebserlaubnis:

Für den Betrieb eines Kinderheimes oder einer ähnlichen Einrichtung muss eine Betriebserlaubnis beantragt werden.
Die Bearbeitung dieser Betriebserlaubnis findet in Zusammenarbeit von örtlichem Jugendamt mit dem Hessischen Sozialministerium, Landesjugendamt, statt. Über das örtliche Jugendamt wird die Beantragung der Betriebserlaubnis an das Ministerium mit einer Stellungnahme weitergeleitet.

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Konzeption der Einrichtung
  • Personalabrechnung
  • Unterlagen zur Rechtsform des Trägers
  • Bescheid über die Anerkennung als freier Träger der Jugendhilfe
  • Bescheinigung über die Gemeinnützigkeit, soweit beantragt
  • Ausbildungs-/ Qualifikationsnachweis der Leiterin / des Leiters der Einrichtung
  • Genehmigter Bauplan, aus dem die Größe und die Funktion der Räume zu entnehmen ist
  • Freiflächenplan / Lageplan
  • Bescheinigung des zuständigen Bauamtes über Zweckentsprechung und Brandschutz
  • Bescheinigung des Gesundheitsamtes

Welche rechtlichen Grundlagen sind zu beachten?

SGB VIII in Verbindung mit §§ 16 bis 19 AGKJHG des Landes Hessen

Wo finden Sie uns?

Institution:Jugendamt
Anschrift: Obere Königsstraße 8
34117 Kassel
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan:Lage im Stadtplan

Wer ist für Sie zuständig?


Frau Gabriele Weiser
Zimmer: K243
Telefon: 0561 / 787-5147
Telefax: 0561 / 787-5057
E-Mail: gabriele.weiser@kassel.de

Verwandte Dienstleistungen: