Zum Inhalt der Seite springen
Service-Portal-Logo
Zur Startseite

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Keine Einträge für
    Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • Keine Einträge für
    X
  • Keine Einträge für
    Y
  • Z

Fahrerlaubnis: Führerschein ab 17 Jahren

Beschreibung der Leistung

Ziel des "Begleiteten Fahrens ab 17" (BF 17) ist es, jungen Fahranfängern durch einen erfahrenen Begleiter vorausschauendes Fahren zu vermitteln und so die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Nach bestandener Fahrerlaubnisprüfung erhalten sie eine Prüfbescheinigung. Sie dürfen dann bis zum Erreichen des 18. Geburtstages nur in Begleitung einer hierfür ausdrücklich zugelassenen Person fahren.

Voraussetzung

Sie sind mit Hauptwohnsitz in der Stadt Kassel gemeldet.

  • Antragsteller
    • Das Führen von Kraftfahrzeugen der Klassen B oder BE mit 17 in Begleitung eines erfahrenen Verkehrsteilnehmers kann im Alter von 16,5 Jahren beantragt werden.

 

  • Begleitperson
    • Die Begleitperson muss mindestens 30 Jahre alt sein, seit 5 Jahren ununterbrochen im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B oder einer entsprechenden EU/EWR-Fahrerlaubnis sein und darf nicht mehr als 1 Punkt im Fahreignungsregister haben. Die gesetzlichen Vertreter müssen der Begleitperson ausdrücklich zustimmen.
    • Damit die Begleitung reibungslos funktioniert, wird dem Antragsteller und jeder Begleitperson die Teilnahme an einer Vorbereitungsveranstaltung dringend empfohlen. Wann der nächste Kurs stattfindet können Sie beim Fahrschullehrverband erfahren, Tel.: 0561/825125.

 

Verfahrensablauf

Nur der/die Antragsteller/in muss persönlich vorsprechen.
Eine persönliche Vorsprache der Erziehungsberechtigten bzw. der Begleitperson/en ist nicht erforderlich, sofern das ausgefüllte und unterschriebene Formular zusammen mit den erforderlichen Unterlagen mitgebracht wird.

Bearbeitungsdauer

Nach bestandener Prüfung wird Ihnen die Fahrerlaubnis ab 17 direkt ausgehändigt. 

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass des Antragstellers; bei Vorlage des Reisepasses zusätzlich eine aktuelle Meldebescheinigung, die nicht älter als 6 Monate alt sein darf.
  • Den Namen der Fahrschule, die Sie zur Prüfung begleitet.
  • Nachweis über die Schulung in Erster Hilfe.
  • Sehtestbescheinigung oder Zeugnis bzw. Gutachten eines Augenarztes.
  • Ein aktuelles biometrietaugliches Lichtbild (Größe 45x35mm, Hochformat, Frontalaufnahme). Informationen und Beispiele finden Sie in nachfolgendendem Link:

 

Unterlagen der Erziehungsberechtigten und Begleitperson/en:

  • Kopie des aktuellen Führerscheins und des gültigen Personalausweises, Reisepass oder ausländischen Passes; bei Vorlage des Reisepasses oder des ausländischen Passes zusätzlich eine aktuelle Meldebescheinigung, die nicht älter als 6 Monate alt sein darf. 
  • evtl. Kopie vom Sorgerechtsbeschluss, sollte nur ein Elternteil erziehungsberechtigt sein

 

Passbildautomat 

Bis auf Montagnachmittags besteht die Möglichkeit zu unseren Öffnungszeiten an dem im Wartebereich vorhandenen Passbildautomat des Bürgeramtes,  Abteilung für Zuwanderung und Integration Stadt und Landkreis Kassel in der 1. Etage Kurt-Schumacher-Straße 29, Lichtbilder anzufertigen.

Welche Formulare werden benötigt?


Was kostet die Dienstleistung?

Die Gebühren richten sich nach der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt).

 

  • 60,50 €, Ersterteilung inkl. einem Begleiter
  • zzgl. 8,80 €, Ausfertigung der Prüfbescheinigung
  • ggf. zzgl. 8,40 €, für jeden weiteren Begleiter

 

Die Gebühr ist bei Antragstellung zu zahlen. Die Zahlungen sind in bar oder mit Girocard möglich. Eine Zahlung mit Kreditkarte ist nicht möglich.

Wenn ab dem 18. Lebensjahr der Karteikartenführerschein abgeholt wird, kommen keine weiteren Gebühren hinzu.

Welche Fristen müssen beachtet werden?

Eine Antragstellung ist frühestens sechs Monate vor Vollendung des 17. Lebensjahres möglich. [*]

Die Theorieprüfung kann bereits drei Monate und die praktische Prüfung einen Monat bevor man das Mindestalter für den Führerschein erreicht hat, absolviert werden.

Nach bestandener Prüfung und Erhalt der Fahrerlaubnis ab 17 ist der Führerschein frühestens ab dem 18. Geburtstag bei der Fahrerlaubnisbehörde gegen Vorlage des vorläufigen Führerscheins ab 17 abzuholen.

Spätestens drei Monate nach dem 18. Geburtstag verfällt die Gültigkeit des vorläufigen Führerscheins. Solange darf der vorläufige Führerschein auch ohne Begleitperson genutzt werden.
 

Welche rechtlichen Grundlagen sind zu beachten?

Wo finden Sie uns?

Institution:Fahrerlaubniswesen
Anschrift: Kurt-Schumacher-Straße 31
34117 Kassel
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan:Lage im Stadtplan
Wartebereich: 3. Etage, Zimmer 312

Wie sind die Öffnungszeiten?


Vorsprache nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich

Montag: 8.30 – 12.30 Uhr und 14 – 16.30 Uhr
Dienstag: 8.30 - 12.30 Uhr
Mittwoch: 14 - 17.30 Uhr
Donnerstag: 8.30 - 12.30 Uhr
Freitag: 8.30 - 12.30 Uhr

Termine können Sie über nachfolgenden Link

oder auch gerne telefonisch (siehe Rubrik "Wen können Sie anrufen?") vereinbaren.

Wen können Sie anrufen?

Behördennummer (0561) 115

Montag - Freitag:7 - 18 Uhr
Samstag:9 - 13 Uhr

Was sollte ich noch wissen?

Führt der Fahranfänger/die Fahranfängerin einen Pkw ohne eine benannte Begleitperson, wird die Fahrerlaubnis widerrufen. Dazu kommt ein Bußgeld, ein Punkt im Fahreignungsregister, eine Verlängerung der Probezeit und vor der Neuerteilung der Fahrerlaubnis ist die Teilnahme an einem Aufbauseminar nachzuweisen.

Verwandte Dienstleistungen:

*Hessisches Ministerium des Innern und für Sport. URL: http://hessenfinder.hessen.de [^] [Stand: 27.03.2018]