Zum Inhalt der Seite springen
Service-Portal-Logo
Zur Startseite

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Keine Einträge für
    Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • Keine Einträge für
    X
  • Keine Einträge für
    Y
  • Z

Reisepass, vorläufiger

Beschreibung der Leistung

Ein vorläufiger maschinenlesbarer Reisepass wird nur in besonderen Einzelfällen ausgestellt, beispielsweise wenn ein Pass sofort benötigt wird und die Ausstellung eines regulären Passes nicht bis zum Zeitpunkt des erstmaligen Gebrauchs möglich ist.

Der vorläufige Reisepass besitzt eine Gültigkeit von maximal einem Jahr. Der Verlust eines vorläufigen Reisepasses muss unverzüglich angezeigt werden.

Zur Einreise in bestimmte Staaten benötigen deutsche Staatsangehörige einen Reisepass.

Voraussetzungen

- deutsche Staatsangehörigkeit
- Hauptwohnsitz in Kassel
- persönliche Vorsprache für die Unterschrift ist erforderlich.

Bearbeitungsdauer

Der vorläufige Reisepass wird Ihnen sofort ausgehändigt.

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Nachweis der Identität, in der Regel durch ein anderes Ausweisdokument, z. B. der bisherige Personalausweis oder Reisepass.
  • Ein aktuelles biometrietaugliches Lichtbild (Größe 45x35mm, Hochformat, Frontalaufnahme). Informationen und Beispiele finden Sie im nachfolgenden Link der "Fotomustertafel".
  • Bei der Antragstellung ist ein schriftlicher Nachweis erforderlich, dass der Reisepass sofort benötigt wird und selbst die Beantragung eines Reisepasses im Expressverfahren (Lieferung innerhalb von 3-4 Werktagen) nicht mehr ausreicht. Ein solcher Nachweis könnte z. B. eine Buchungsbestätigung für einen Flug am Folgetag sein.

Im Bürgerbüro ist ein Passbildautomat vorhanden. Kommen Sie bitte ca. 15 Minuten vor Ihrem Termin, damit Sie noch ausreichend Zeit für die Fotos haben.

  • 4 Bilder kosten 7 Euro.
  • Der Passbildautomat ist montags bis samstags zu den Öffnungszeiten des Bürgerbüros zugänglich.
  • Der Fotoautomat liefert nicht die Qualität eines Passfotos vom Fotografen.
  • Bei Personen mit sehr hellen Haaren hat der Fotoautomat Probleme, den Kontrast zum Hintergrund richtig darzustellen. In diesen Fällen empfehlen wir, die Fotos beim Fotografen anfertigen zu lassen.
  • Für Personen (insbesondere Kinder) mit einer Körpergröße unter 1,40 Meter ist der Automat nicht geeignet.
  • Sie sollten in der Lage sein, Fotos eigenständig anfertigen zu lassen. Eine Unterstützung kann von unserer Seite nur in Ausnahmefällen geleistet werden. 

Was kostet die Dienstleistung?

Für die Ausstellung eines vorläufigen Reisepasses werden 26,00 Euro an Gebühren erhoben.
  [*]

Die Gebühr ist bei Antragstellung zu zahlen. Die Zahlungen sind bar oder mit EC-Karte möglich.

Welche rechtlichen Grundlagen sind zu beachten?

Passgesetz,
Verordnung zur Durchführung des Passgesetzes in der gültigen Fassung

Wo finden Sie uns?

Kontaktdaten und Hinweise zur Terminvereinbarung finden Sie hier:

Wie sind die Öffnungszeiten?


Öffnungszeiten

Montag: 8.00 - 18.00 Uhr nur mit vorheriger Terminvereinbarung!
Dienstag: 8.00 - 14.00 Uhr
Mittwoch: 8.00 - 18.00 Uhr nur mit vorheriger Terminvereinbarung!
Donnerstag: 8.00 - 14.00 Uhr
Freitag: 8.00 - 12.30 Uhr
Samstag: 9.00 - 12.00 Uhr nur mit vorheriger Terminvereinbarung!

Wen können Sie anrufen?

Einheitliche Behördenrufnummer: 115
oder Servicetelefon: 0561 / 787-787

Montag-Freitag: 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag: 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Was ist noch wichtig?

Der vorläufige Reisepass berechtigt nicht zur Einreise in alle Länder, beispielsweise in die USA.

Soweit für die Einreise in ausländische Staaten kein Reisepass benötigt wird, genügt ein Personalausweis oder ein vorläufiger Personalausweis. Der Reisepass wird im Regelfall für Personen ab 12 Jahren ausgestellt. Bei Kindern kann für Reisen ins Ausland, je nach Reiseziel, ein Personalausweis, ein Kinderreisepass oder ein Reisepass notwendig sein.

Weitere Informationen dazu finden Sie unter folgendem Link des Auswärtigen Amtes:


Reisen ohne Eltern

Unternimmt Ihr Kind eine Auslandsreise ohne Begleitung eines Sorgeberechtigten ist es empfehlenswert, dem Kind eine formlose Einverständniserklärung mitzugeben. Bitte beachten Sie unbedingt die weiteren Informationen in nachfolgendem Link, unter der Rubrik "Was ist noch wichtig":

Was sollte ich noch wissen?

Für die Ausstellung eines Reisepasses bei Antragstellern unter 18 Jahren sind die Unterschriften beider Sorgeberechtigten erforderlich. Wenn nur ein sorgeberechtigter Elternteil mit dem Kind vorspricht, ist eine formlose Einverständniserklärung und das Ausweisdokument des nicht anwesenden sorgeberechtigten Elternteils (im Original oder als gut leserliche Kopie) vorzulegen. Bei alleinsorgeberechtigten Elternteilen ist ein entsprechender Nachweis vorzulegen (z. B. Sorgerechtsbeschluss, Negativattest). Zur Antragstellung muss das Kind persönlich anwesend sein. Nach Vollendung des 10. Lebensjahres muss das Kind den Reisepass unterschreiben.

In begründeten Einzelfällen kann der vorläufige Reisepass auch am Nebenwohnsitz beantragt werden. Wir müssen in solchen Fällen eine Passermächtigung von der Hauptwohnsitzgemeinde anfordern. Die Gebühr verdoppelt sich dann.
 

Verwandte Dienstleistungen:

*Hessisches Ministerium des Innern und für Sport. URL: http://hessenfinder.hessen.de [^] [Stand: 18.03.2016]