Zum Inhalt der Seite springen
Service-Portal-Logo
Zur Startseite

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Keine Einträge für
    Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • Keine Einträge für
    X
  • Keine Einträge für
    Y
  • Z

Wohnsitz Ummeldung

Beschreibung der Leistung

Sie ziehen innerhalb Ihrer Stadt/Gemeinde um?

Dann müssen Sie sich innerhalb von zwei Wochen nach Bezug der (neuen) Wohnung ummelden.

Sollten Sie aus bestimmten Gründen nicht wollen, dass persönliche Daten von Ihnen weitergegeben werden, haben Sie, bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen, die Möglichkeit, eine Auskunfts- und Übermittlungssperre zu beantragen.


Was können Sie tun, wenn Sie nicht persönlich vorbeikommen können?  

  1. Sie können Ihren Ehegatten oder Lebenspartner beauftragen, die Ummeldung vorzunehmen
  2. Sie können jemand Dritten damit beauftragen. Diese Person benötigt:
    • ein ausgefülltes und unterschriebenes Meldeformular 
    • und Ihren Personalausweis oder Reisepass
    • eine schriftliche Vollmacht
    • eine Wohnungsgeberbestätigung (siehe Erläuterungen unten)  

Bei Familien (Ehepaar, Kinder bis 18 Jahre) reicht es aus, wenn eine meldepflichtige Person die Ummeldung vornimmt.

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Personalausweis oder Reisepass für alle Personen (bei Kindern nur sofern vorhanden, ansonsten die Geburtsurkunde).
  • Wenn Sie ein Kraftfahrzeug halten, sollten Sie auch den Fahrzeugschein bzw. die Zulassungsbescheinigung Teil I mitbringen. Für die Umschreibung wird eine Gebühr von 11,-- € erhoben.
  • Wohnungsgeberbestätigung (siehe Erläuterungen)

 

Erläuterungen zur Wohnungsgeberbestätigung:

Bei einer An-, Ab- oder Ummeldung muss eine schriftliche Bestätigung des Wohnungsgebers vorgelegt werden, der Mietvertrag reicht nicht aus. Ohne Vorlage der Wohnungsgeberbestätigung können wir die Ummeldung nicht vornehmen! Die Bestätigung muss den Namen und die Anschrift des Wohnungsgebers, die Art des meldepflichtigen Vorgangs (also ob es sich um einen Einzug oder einen Auszug handelt), das Einzugs- oder Auszugsdatum, die Anschrift der Wohnung sowie die Namen aller Personen enthalten, die in die Wohnung einziehen oder aus der Wohnung ausziehen. Ein Muster dieser Bestätigung finden Sie unter den Formularen

Welche Formulare werden benötigt?


Was kostet die Dienstleistung?

Die Ummeldung ist kostenfrei.
Sie können das Ummelde-Formular kostenlos online herunterladen (Siehe Rubrik Formulare) und uns ausgefüllt vorlegen. 
 

Welche Fristen müssen beachtet werden?

Wenn Sie Ihrer Meldepflicht in der Zwei-Wochenfrist nachkommen, ersparen Sie sich unnötige Probleme und Ärger. Bei der Verletzung der Meldepflicht ergeben sich beispielsweise Probleme bei der Fahrzeugzulassung, beim Führerscheinerwerb oder beim Beantragen eines Führungszeugnisses.

Verspätete Ummeldungen können mit einem Bußgeld geahndet werden.

Welche rechtlichen Grundlagen sind zu beachten?

§§ 17, 19 Bundesmeldegesetz (BMG)

Wo finden Sie uns?

Kontaktdaten und Hinweise zur Terminvereinbarung finden Sie hier:

Wie sind die Öffnungszeiten?


Öffnungszeiten

Montag: 8.00 - 18.00 Uhr nur mit vorheriger Terminvereinbarung!
Dienstag: 8.00 - 14.00 Uhr
Mittwoch: 8.00 - 18.00 Uhr nur mit vorheriger Terminvereinbarung!
Donnerstag: 8.00 - 14.00 Uhr
Freitag: 8.00 - 12.30 Uhr
Samstag: 9.00 - 12.00 Uhr nur mit vorheriger Terminvereinbarung!

Wen können Sie anrufen?

Einheitliche Behördenrufnummer: 115
oder Servicetelefon: 0561 / 787-787

Montag-Freitag: 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag: 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr

 

Verwandte Dienstleistungen:

*Hessisches Ministerium des Innern und für Sport. URL: http://hessenfinder.hessen.de [^] [Stand: 30.10.2015]