Zum Inhalt der Seite springen
Service-Portal-Logo
Zur Startseite

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Keine Einträge für
    Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • Keine Einträge für
    X
  • Keine Einträge für
    Y
  • Z

Wohnsitz Abmeldung

Beschreibung der Leistung

Wer aus einer Wohnung auszieht und keine neue Wohnung im Inland bezieht, hat sich innerhalb von zwei Wochen bei der Meldebehörde abzumelden.

Voraussetzung

Die Abmeldung muss erfolgen,

  • bei einem Umzug ins Ausland oder
  • wenn eine Wohnung im Inland (z. B. eine Nebenwohnung) aufgegeben wird, ohne dass zugleich eine neue Wohnung bezogen wird.

 

Verfahrensablauf

Sie haben mehrere Möglichkeiten sich abzumelden.

1. Sie sprechen persönlich im Bürgerbüro vor. Ihre Abmeldebestätigung bekommen Sie dann gleich ausgehändigt.

  • Bei Familien (Ehepaare, eingetragen Lebenspartner, Kinder bis 18 Jahre) mit gemeinsamen Zuzugsdaten reicht es aus, wenn eine meldepflichtige Person persönlich vorspricht und die Unterlagen der übrigen Familienmitglieder mitbringt.

 

2. Sie melden sich schriftlich ab. Wir brauchen dann folgende Angaben: 

  • wann Sie genau ausgezogen sind, also das Auszugsdatum
  • wohin Sie verzogen sind, also die neue Anschrift
  • Anlage: Ausweisdokument in gut lesbarer Kopie

Sie können dafür auch das Abmeldeformular nutzen (siehe Rubrik "Welche Formulare werden benötigt?").

Ihre Abmeldebestätigung bekommen Sie dann an die neue Adresse geschickt.

 

3. Wenn Sie nicht persönlich zur Abmeldung vorsprechen können, können Sie sich von einer Person Ihres Vertrauens vertreten lassen. Diese Person benötigt zusätzlich zu den erforderlichen Unterlagen (siehe Rubrik "Welche Unterlagen werden benötigt?"):

  •  eine schriftliche Vollmacht, die ausdrücklich zur Abmeldung ermächtigt

oder

  • das ausgefüllte und unterschriebene Formular zur Wohnsitzabmeldung (siehe Rubrik "Welche Formulare werden benötigt?")

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Ausweisdokumente aller abzumeldenden Personen als Identitätsnachweis und zur Änderung der Wohnungsangaben
  • Wohnungsgeberbestätigung über den Auszug (siehe Rubrik "Welche Formulare werden benötigt?")

Welche Formulare werden benötigt?


Was kostet die Dienstleistung?

Die Abmeldung ist gebührenfrei.

Welche Fristen müssen beachtet werden?

Eine Abmeldung ist frühestens eine Woche vor dem Auszug möglich, muss aber bis zwei Wochen nach dem Auszug vorgenommen werden.

Welche rechtlichen Grundlagen sind zu beachten?

§§ 17 ff. Bundemeldegesetz (BMG)

Wo finden Sie uns?

Kontaktdaten und Hinweise zur Terminvereinbarung finden Sie hier:

Wie sind die Öffnungszeiten?


Öffnungszeiten

Montag: 8.00 - 18.00 Uhr nur mit vorheriger Terminvereinbarung!
Dienstag: 8.00 - 14.00 Uhr
Mittwoch: 8.00 - 18.00 Uhr nur mit vorheriger Terminvereinbarung!
Donnerstag: 8.00 - 14.00 Uhr
Freitag: 8.00 - 12.30 Uhr
Samstag: 9.00 - 12.00 Uhr nur mit vorheriger Terminvereinbarung!

Wen können Sie anrufen?

Einheitliche Behördenrufnummer: 115
oder Servicetelefon: 0561 / 787-787

Montag-Freitag: 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Samstag: 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr

 

Was sollte ich noch wissen?

Wenn Sie eine neue Wohnung innerhalb Deutschlands beziehen, genügt die Anmeldung in der neuen Stadt/Gemeinde. Diese teilt der früheren Stadt/Gemeinde den Umzug mit.

Wenn Sie nicht umziehen, sondern lediglich eine von mehreren Wohnungen auflösen, müssen Sie diese Wohnung bei der Meldebehörde Ihres Hauptwohnsitzes abmelden.

Wenn Sie den Wohnungsstatus ändern wollen (z. B. bisherige Nebenwohnung soll nun Hauptwohnung werden und die bisherige Hauptwohnung jetzt Nebenwohnung) müssen Sie dies gegenüber Ihrer Meldebehörde erklären. Die Änderung kann auch der für eine Nebenwohnung zuständigen Meldebehörde zur Weiterleitung an die zuständige Meldebehörde mitgeteilt werden.

Für die Abmeldung von Kindern und Jugendlichen bis zum vollendeten 16. Lebensjahr muss die Person sorgen, aus deren Wohnung das Kind oder der Jugendliche auszieht. 

Wenn Sie für einen längere Zeit ins Ausland gehen, kann eine Abmeldung verzichtbar sein, wenn die Absicht und tatsächliche Möglichkeit besteht, dass Sie die Benutzung der Wohnung nach Ihrer Rückkehr fortsetzen und Ihre voraussichtliche Abwesenheit nicht länger als ein Jahr dauert. Wir beraten Sie dazu gerne im Einzelfall telefonisch und persönlich.   

Verwandte Dienstleistungen:

*Hessisches Ministerium des Innern und für Sport. URL: http://hessenfinder.hessen.de [^] [Stand: 01.08.2016]