Zum Inhalt der Seite springen
Service-Portal-Logo
Zur Startseite

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Keine Einträge für
    Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • Keine Einträge für
    X
  • Keine Einträge für
    Y
  • Z

Bescheinigung über das Nichterlöschen des Aufenthaltstitels

Beschreibung der Leistung

Ihr Aufenthaltstitel erlischt grundsätzlich unter anderem dann kraft Gesetzes, wenn Sie aus der Bundesrepublik Deutschland ausreisen und nicht innerhalb von sechs Monaten oder einer von der Ausländerbehörde bestimmten längeren Frist wieder einreisen.

Die Bestimmung der längeren Frist müssen Sie bei der Ausländerbehörde beantragen. Sie wird für Inhaber einer Niederlassungserlaubnis in der Regel und bei Inhabern einer Aufenthaltserlaubnis nur in Ausnahmefällen gewährt.
 
Ausnahmen

  • Ihre Niederlassungserlaubnis erlischt erst nach zwölf Monaten, wenn Sie die nachstehenden Voraussetzungen erfüllen:

    Sie haben sich seit mindestens 15 Jahren rechtmäßig im Bundesgebiet aufgehalten und haben das 60. Lebensjahr vollendet. Das gilt auch für Ihren mit Ihnen zusammen lebenden Ehepartner, wenn er ebenfalls das 60. Lebensjahr vollendet hat
    oder
  • Sie besitzen eine Blaue Karte EU


  • Ihre Niederlassungserlaubnis erlischt nicht, wenn Sie nachstehende Voraussetzungen erfüllen:
  1. Sie haben sich seit mindestens 15 Jahren rechtmäßig im Bundesgebiet aufgehalten und Ihr Lebensunterhalt ist gesichert. Das gilt auch für Ihren mit Ihnen zusammen lebenden Ehepartner.
  2. Sie sind mit einem deutschen Staatsangehörigen verheiratet und die eheliche Lebensgemeinschaft besteht weiterhin.

Die Ausländerbehörde stellt eine Bescheinigung als Nachweis des Fortbestehens der Niederlassungserlaubnis aus.

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Pass
  • Aktuelle Einkommensunterlagen als Nachweis der Sicherstellung des Lebensunterhaltes, z. B. Rentenbescheide (deutsch oder Ausland), Sparguthaben, Mieteinnahmen, sonstige regelmäßige Einnahmen usw.

ggf. sind zusätzlich vorzulegen

  • bei Vertretung durch einen Dritten:
    Ihre schriftliche Vollmacht; der Bevollmächtigte selbst muss sich mit seinem gültigen Ausweisdokument ausweisen können.

Was kostet die Dienstleistung?

  • 18 €

Die Gebühr ist bei Antragstellung zu zahlen. Die Zahlungen sind bar oder mit Girocard möglich.

Bitte beachten Sie bei Barzahlung: Die Gebühren werden über einen Kassenautomaten eingezahlt. Der Automat akzeptiert Münzen und Banknoten bis zu einem Nennwert von100 €. Der Automat wechselt.


Für türkische Arbeitnehmer und Selbständige sowie deren Familienangehörige ist die Bescheinigung gebührenfrei.
Ob Sie unter den betroffenen Personenkreis fallen, prüft die Ausländerbehörde im Einzelfall.

Welche rechtlichen Grundlagen sind zu beachten?

Wo finden Sie uns?

Institution:Abteilung für Zuwanderung und Integration Stadt und Landkreis Kassel
Anschrift: Kurt-Schumacher Straße 29
34117 Kassel
E-Mail: zuwanderung@kassel.de
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan:Lage im Stadtplan

Wie sind die Öffnungszeiten?


Vorsprache nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich!

Montag: 8.30 - 12.30 Uhr
Dienstag: 8.30 - 12.30 Uhr
Mittwoch: 14.00 - 17.30 Uhr
Donnerstag: 8.30 - 12.30 Uhr
Freitag: 8.30 - 12.30 Uhr
Bitte vereinbaren Sie frühzeitig einen Termin.

Wen können Sie anrufen?

Behördennummer (0561) 115

Montag - Freitag:7.00 - 18.00 Uhr
Samstag:9.00 - 13.00 Uhr

Was ist noch wichtig?

Was bei Einreise und Aufenthalt in Deutschland noch zu beachten ist, haben wir in einer Übersicht für Sie zusammengestellt:

Verwandte Dienstleistungen: