Zum Inhalt der Seite springen
Service-Portal-Logo
Zur Startseite

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Keine Einträge für
    Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • Keine Einträge für
    X
  • Keine Einträge für
    Y
  • Z

Gewerbeanmeldung

Beschreibung der Leistung

Der Beginn eines selbständigen Betriebes des stehenden Gewerbes oder der Betrieb einer Zweigniederlassung oder einer unselbständigen Zweigstelle muss bei der zuständigen Behörde angemeldet werden.

Ein Gewerbe ist jede nicht sozialwidrige, selbständige, auf Dauer und Gewinnerzielung angelegte, in eigenem Namen und auf eigene Rechnung ausgeübte Tätigkeit.

Nicht zum Gewerbe zählen u. a.:

  • sozial unwertige, insbesondere verbotene Tätigkeiten
  • Urproduktion, z. B. Land- und Forstwirtschaft
  • freie Berufe, z. B. Ärzte, Rechtsanwälte, Steuerberater
  • die Verwaltung eigenen Vermögens

Anzeigepflichtige Gewerbetreibende sind:

  • Einzelgewerbetreibende (natürliche Personen)
  • Geschäftsführende Gesellschafter von Personengesellschaften (z. B. BGB-Gesellschaften - GbR, OHG, KG)
  • Juristische Personen (GmbH, AG), die der Gewerbeanzeigepflicht durch ein Handeln ihres Vertretungsberechtigten nachkommen (Geschäftsführer, Vorstand)

Von der Gewerbeanzeige werden u. a. Finanzamt, Handwerkskammer, Industrie- und Handelskammer, Amtsgericht, Berufsgenossenschaften, und das Dezernat Arbeitsschutz der Regierungspräsidien informiert.


Gewerbeummeldung: Die Verlegung eines stehenden Gewerbebetriebes innerhalb der Gemeinde sowie ein Wechsel bzw. die Ausdehnung der Tätigkeit des Gewerbes erfordern eine Ummeldung des Gewerbebetriebes.


Gewerbeabmeldung: Die Aufgabe eines Gewerbebetriebes liegt bei einer vollständigen Aufgabe einer Haupt- oder Zweigniederlassung oder einer unselbständigen Zweigstelle vor. Die Aufgabe eines stehenden Gewerbebetriebes muss ebenfalls bei der Gemeinde angezeigt werden.


Welche Unterlagen werden benötigt?

Nachfolgend aufgeführt finden Sie die in Regel notwendigen Dokumente. Bitte beachten Sie, nur bei entsprechender Gesellschaftsform Ihrer Firma ist ein Handels- oder Vereinsregisterausdruck sowie eine Kopie des Gesellschaftsvertrag erforderlich und damit auch nur bei ausländischen Firmen die Übersetzung des Handelsregisterauszug.
Nur bei einem zulassungspflichtigen Handwerk ist der Nachweis der Eintragung bei der Handwerkskammer erforderlich.

  • Übersetzung Handelsregisterauszug
  • Formular GewA 1 Gewerbe-Anmeldung
  • Personalausweis / Reisepass und Meldebescheinigung der Wohnsitzgemeinde
  • Fotokopie des Gesellschaftsvertrages mit Angabe eines vertretungsberechtigten Organs
  • Vereinsregisterauszug
  • Handelsregisterauszug aus dem Land in dem sich der Haupt-Firmensitz befindet
  • Nachweis Eintragung bei der Handwerkskammer

Welche Unterlagen werden zusätzlich für Bevollmächtigte benötigt?

Grundsätzlich sind Gewerbemeldungen auch durch Dritte möglich. Dazu werden zusätzlich folgende Unterlagen benötigt:

  • Schriftliche Vollmacht des Gewerbetreibenden / Geschäftsführers
  • Fotokopie des Personalausweises / Reisepasses vom Gewerbetreibenden / Geschäftsführer

Welche Formulare werden benötigt?


Im Gewerbeanzeigeverfahren sind die nach § 14 Gewerbeordnung vorgeschriebenen Anzeigevordrucke zu verwenden.

Bei persönlicher Vorsprache ist ein Formular nicht erforderlich.

Was kostet die Dienstleistung?

Für die Gewerbeanzeige wird eine Gebühr in Höhe von 25,50 Euro erhoben.

Sofern eine – formlos zu beantragende – Empfangsbescheinigung ausgestellt werden soll, ist dafür eine (weitere) Gebühr in Höhe von 7,50 Euro zu entrichten.

Welche rechtlichen Grundlagen sind zu beachten?

Gewerbeordnung (GewO)

Hessische Verwaltungsvorschrift zum Vollzug der §§ 14, 15 und 55c der Gewerbeordnung vom 03.12.2008 (GewAnzVwV)

Hessische Verwaltungskostenordnung (VwKostO-MWVL)

Wo finden Sie uns?

Institution:Kämmerei und Steuern - Steuern
Anschrift: Obere Königsstraße 7
34117 Kassel
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan:Lage im Stadtplan

Wie sind die Öffnungszeiten?


Sie erreichen uns

Montag: 8:30 - 12:30 Uhr
Dienstag: 8:30 - 12:30 Uhr
Mittwoch: 8:30 - 12:30 Uhr und 14:00 - 17:30 Uhr
Donnerstag: 8:30 - 12:30 Uhr
Freitag: 8:30 - 12:30 Uhr
und nach Vereinbarung

Was ist noch wichtig?

Hinweis zur Vergabe einer gewerblichen Steuernummer beim Finanzamt

Zur schnelleren Abwicklung bei der Vergabe der gewerblichen Steuernummer empfiehlt es sich, den steuerlichen Erfassungsbogen unter folgender Adresse herunterzuladen:

www.finanzamt-kassel.de

Füllen Sie den Erfassungsbogen vollständig aus und schicken ihn zusammen mit einer Kopie der Gewerbeanmeldung, wenn vorhanden, an das Finanzamt. Auf diesem Weg kann schnellstmöglich eine gewerbliche Steuernummer vergeben werden.

Wer ist für Sie zuständig?


Frau Maritta Barrali
Zimmer: 8, 5. Stock
Telefon: 0561 / 787-2075
Telefax: 0561 / 787-2232
E-Mail: steuern@kassel.de

Herr Robert Franke
Zimmer: 11, 5. OG
Telefon: 0561 / 787-2075
Telefax: 0561 / 787-2217
E-Mail: robert.franke@kassel.de

Herr Colin Kral
Zimmer: 8, 5. Stock
Telefon: 0561 / 787-2075
Telefax: 0561 / 787-2232
E-Mail: colin.kral@kassel.de

Frau Yvonne Lecke
Zimmer: 8, 5. Stock
Telefon: 0561 / 787-2075
Telefax: 0561 / 787-2232
E-Mail: steuern@kassel.de

Frau Sandra Strube
Zimmer: 8,5.Stock
Telefon: 0561 / 787-2075
Telefax: 0561 / 787-2232
E-Mail: sandra.strube@kassel.de

Verwandte Dienstleistungen:

*Hessisches Ministerium des Innern und für Sport. URL: http://hessenfinder.hessen.de [^] [Stand: 29.01.2013]