Zum Inhalt der Seite springen
Service-Portal-Logo
Zur Startseite

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Keine Einträge für
    Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • Keine Einträge für
    X
  • Keine Einträge für
    Y
  • Z

Hundesteuer

Beschreibung der Leistung

Die Hundesteuer ist eine örtliche Aufwandsteuer. Sie kann von den Gemeinden nach kommunalem Satzungsrecht für das Halten von Hunden erhoben werden.

Wenn Sie einen Hund halten, müssen Sie ihn anmelden und Hundesteuer bezahlen.

Die Meldepflicht ist im Einzelnen in der jeweiligen kommunalen Satzung geregelt.

Hunde aus dem Tierheim "Wau-Mau-Insel"

Wenn Sie einen Hund aus dem vom Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V. in Kassel unterhaltenen Tierheim "Wau-Mau-Insel" erworben haben, gewährt die Stadt Kassel für das Jahr der Aufnahme in den Haushalt und das darauffolgende Jahr auf Antrag eine Steuerbefreiung. 

Bitte reichen Sie dafür eine Kopie des Tierüberlassungsvertrages ein.


Wie melde ich meinen Hund / meine Hunde an? Was benötige ich dafür?

Die Anmeldung kann bevorzugt persönlich oder telefonisch bei den zuständigen Sachbearbeitern erfolgen. Hierbei wird geprüft, ob zur Anmeldung des Hundes weitere Unterlagen benötigt werden. Unabhängig davon kann die Anmeldung natürlich auch schriftlich per Formular erfolgen.


Wie melde ich meinen Hund / meine Hunde ab?

Die Abmeldung eines Hundes muss innerhalb von 14 Tagen nach Eintritt der Veränderung schriftlich oder persönlich angezeigt werden. Eine telefonische Abmeldung ist nicht möglich.

Bei Abmeldung (wegen Wegzug des Hundebesitzers oder Abgabe des Hundes) ist die Hundesteuermarke zurückzugeben.

Bei Abmeldung (wegen Tod des Hundes) ist ein Nachweis des Tierarztes vorzulegen und die Hundesteuermarke zurückzugeben.

Welche Formulare werden benötigt?


Was kostet die Dienstleistung?

Die Steuer beträgt jährlich:
  • für den ersten Hund 90,00 Euro,
  • für den zweiten Hund 120,00 Euro,
  • für jeden weiteren Hund 150,00 Euro.

Bei Verlust der Steuermarke wird dem Halter / der Halterin eine Ersatzmarke gegen eine Gebühr von 3,00 Euro ausgehändigt.
Die Ersatzmarke ist telefonisch oder persönlich bei den zuständigen Sachbearbeitern zu beantragen.
 

Welche rechtlichen Grundlagen sind zu beachten?

Grundlage für die Erhebung der Hundesteuer ist die Satzung über die Erhebung einer Hundesteuer im Gebiet der Stadt Kassel.

Wo finden Sie uns?

Institution:Kämmerei und Steuern - Steuern
Anschrift: Obere Königsstraße 7
34117 Kassel
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan:Lage im Stadtplan

Wie sind die Öffnungszeiten?


Sie erreichen uns

Montag: 8:30 bis 12:30 Uhr
Dienstag: 8:30 bis 12:30 Uhr
Mittwoch: 8:30 bis 12:30 Uhr und 14:00 - 17:30 Uhr
Donnerstag: 8:30 bis 12:30 Uhr
Freitag: 8:30 bis 12:30 Uhr
und nach Vereinbarung

Was ist noch wichtig?

Sie wollen umziehen. Dann kann unsere Übersicht hilfreich sein, an alles zu denken und Behördengänge Schritt für Schritt zu erledigen:

Was sollte ich noch wissen?

Für Empfänger von Leistungen zum Lebensunterhalt nach SGB XII (d.h. unter anderem Hilfe zum Lebensunterhalt oder Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung) und diesen einkommensmäßig gleichstehende Personen (z.B. Arbeitslosengeld II, Sozialgeld nach SGB II) wird die Steuer für den ersten Hund auf Antrag auf 50 von Hundert des Steuersatzes ermäßigt.

Wer ist für Sie zuständig?


Herr Stefan Grasse
Zimmer: 2, 5. Stock
Telefon: 0561 / 787-2076
Telefax: 0561 / 787-2232
E-Mail: steuern@kassel.de

Frau Malgorzata Szoldra
Zimmer: 2,5.Stock
Telefon: 0561 / 787-2071
Telefax: 0561 / 787-2232
E-Mail: steuern@kassel.de

Verwandte Dienstleistungen:

*Hessisches Ministerium des Innern und für Sport. URL: http://hessenfinder.hessen.de [^] [Stand: 01.04.2010]