Zum Inhalt der Seite springen
Service-Portal-Logo
Zur Startseite

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Keine Einträge für
    Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • Keine Einträge für
    X
  • Keine Einträge für
    Y
  • Z

Amtsärztlicher Dienst - Medizinische Abteilung

Beschreibung der Leistung

Die Landkreise und Kreisfreien Städte sind dazu verpflichtet, zur Erfüllung ihrer Aufgaben des öffentlichen Gesundheitsdienstes einen medizinischen Fachdienst einzurichten. Als Amtsärztinnen und Amtsärzte gelten in Hessen alle Ärztinnen und Ärzte, die in diesen medizinischen Fachdiensten tätig sind und eine spezielle Weiterbildung auf dem Gebiet des öffentlichen Gesundheitswesens absolviert haben. (Früher bezeichnete man demgegenüber üblicherweise die ärztliche Leitung der kommunalen Gesundheitsbehörden als Amtsärztin oder Amtsarzt.)

Eine wesentliche Aufgabe besteht darin, ärztliche Untersuchungen und Begutachtungen vorzunehmen und hierüber Gutachten, Zeugnisse und Bescheinigungen zu erstellen. In vielen gesetzlichen Bestimmungen ist eine amtsärztliche Untersuchung ausdrücklich vorgeschrieben. Häufig werden sie auch beauftragt, wenn dies nicht ausdrücklich vorgeschrieben ist. Grund ist u. a., dass sich Amtsärztinnen und Amtsärzte durch ihre besondere Unabhängigkeit sowie durch ihren speziellen zusätzlichen Sachverstand im Bereich der öffentlichen Verwaltung auszeichnen. Sie werden sowohl im Auftrage anderer Behörden als auch von Privatpersonen tätig.

Amtsärztinnen und Amtsärzte nehmen weitere Tätigkeiten wahr, etwa in den Bereichen der Gesundheitsprävention, des Infektionsschutzes und der Umwelthygiene.

Beispiele für amtsärztliche Tätigkeiten und Untersuchungen im Auftrag von Behörden:

· Einstellungsuntersuchungen von Bewerberinnen und Bewerbern für den öffentlichen Dienst

· Feststellung der gesundheitlichen Eignung zur Ausübung bestimmter Berufe

· Dienstfähigkeit von Beamtinnen und Beamten

· Arbeitsfähigkeit von Beschäftigten im öffentlichen Dienst

· Begutachtungen nach dem SGB XII

· Feststellung der medizinischen Notwendigkeit von Heil- und Hilfsmitteln sowie von Heil- und

Sanatoriumskuren für Beschäftigte des öffentlichen Dienstes

· Beurteilung der Haftfähigkeit, Verhandlungsfähigkeit, Schuldfähigkeit,

Arbeits-/Erwerbsfähigkeit, Betreuung im Rechtssinne für Gerichte

· Feststellung der Reisefähigkeit von Personen, z. B. für Gerichte und Ausländerbehörden

· Feststellung der gesundheitlichen Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen

· Feststellung der Pflegebedürftigkeit gemäß SGB XI

Beispiele für amtsärztliche Tätigkeiten und Untersuchungen im Auftrag von Privatpersonen:

· Studenten: Erlass der Studiengebühren aus gesundheitlichen Gründen

· Studenten: Feststellung der Prüfungsunfähigkeit aus gesundheitlichen Gründen

· Studenten: Verlängerung der Abgabefrist für die Diplomarbeit wegen einer Erkrankung

· Bescheinigung der Notwendigkeit einer Kur für das Finanzamt

Um die Untersuchungen im Auftrag von Behörden durchführen zu können, ist ein schriftlicher Untersuchungsauftrag ist vorwiegend erforderlich.

Außerdem muss sich Ihr erster Wohnsitz in der Stadt oder im Landkreis Kassel befinden.
 

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Auftragschreiben der Behörde (falls es dem Gesundheitsamt noch nicht vorliegt)
  • Personalausweis
  • verfügbare ärztliche Unterlagen: Behandlungsberichte, Laborbefunde, EKGs, Rechnungen, Bescheide von Versorgungsamt oder Versicherungen usw

Was kostet die Dienstleistung?

Im Rahmen der Terminvergabe können Sie sich auch über die eventuell auf Sie zukommenden Kosten erkundigen.
 

Wo finden Sie uns?

Kreishaus

Telefon: 0561 / 1003-1920
Telefax: 0561 / 1003-1912
E-Mail: gesundheitsamt@kassel.de
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan: Lage im Stadtplan
Anschrift: Wilhelmshöher Allee 19 - 21
34117 Kassel

Außenstelle Hofgeismar

Telefon: 05671 / 8001-2177
Telefax: 05671 / 8001-2307
Anschrift: Garnisonstr. 6
34369 Hofgeismar

Außenstelle Wolfhagen

Telefon: 05692 / 987-3184
Telefax: 05692 / 987-3299
Anschrift: Ritterstr. 1
34466 Wolfhagen

Wie sind die Öffnungszeiten?


Kreishaus

Montag: 8.30 - 12.30 Uhr und
13.30 - 16.00 Uhr
Dienstag: 8.30 - 12.30 Uhr und
13.30 - 16.00 Uhr
Mittwoch: 8.30 - 12.30 Uhr und
13.30 - 16.00 Uhr
Donnerstag: 8.30 - 12.30 Uhr und
13.30 - 17.30 Uhr
Terminvereinbarung wird empfohlen

Außenstelle Hofgeismar

Montag: 8.00 - 12.00 Uhr
Mittwoch: 8.00 - 12.00 Uhr
Terminvereinbarung wird empfohlen

Außenstelle Wolfhagen

Dienstag: 8.00 - 12.00 Uhr
Terminvereinbarung wird empfohlen

Was ist noch wichtig?


Wie wird begutachtet?

Im Bereich der sozialmedizinischen Begutachtung werden gesundheitliche Voraussetzungen für die Inanspruchnahme von Sozialhilfeleistungen im allgemeinen und in besonderen Lebenslagen im Auftrag des örtlichen Sozialhilfeträgers aber auch des überörtlichen Sozialhilfeträgers festgestellt.

Begutachtungen über die Pflegebedürftigkeit für Personen, die aufgrund fehlender Vorversicherungszeiten noch keinen Anspruch über die Pflegekasse haben und Begutachtungen über Hilfsmittel werden fast ausschließlich im Rahmen von Hausbesuchen erstellt. Bei älteren menschen für die zuständigen Ärzte einen Hausbesuch durch. Bei körperlich, geistig und mehrfach nicht wegefähigen Behinderten wird die Begutachtung zusammen mit einer/m Sozialarbeiter/in durchgeführt.

Die Begutachtungen, die der Amtsärztliche Dienst durchführt, können nur von Behörden bzw. von vergleichbaren Einrichtungen in Auftrag gegeben werden .


 

*Hessisches Ministerium des Innern und für Sport. URL: http://hessenfinder.hessen.de [^] [Stand: 08.02.2010]