Zum Inhalt der Seite springen
Service-Portal-Logo
Zur Startseite

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Keine Einträge für
    Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • Keine Einträge für
    X
  • Keine Einträge für
    Y
  • Z

Personalausweis beantragen

Beschreibung der Leistung

Der Personalausweis wird auf Grundlage des „Gesetzes über Personalausweise und den elektronischen Identitätsnachweis" ausgegeben. Er zählt zu den fälschungssichersten Ausweisdokumenten der Welt. Ein Chip in der Ausweiskarte ermöglicht die elektronische Nutzung des Personalausweises. Ausführliche Informationen über das neue Dokument und dessen Funktionalitäten erhalten Sie über das vom Bundesministerium des Innern bereitgestellte Informationsportal: www.personalausweisportal.de.

Für Deutsche, die das 16. Lebensjahr vollendet haben und der allgemeinen Meldepflicht unterliegen, besteht die Pflicht, einen gültigen Personalausweis zu besitzen und ihn auf Verlangen einer zur Prüfung der Personalien ermächtigten Behörde (z. B. Polizei, Meldebehörde, Grenzübertrittsstelle) vorzulegen. Dies gilt nicht für Personen, die einen gültigen "Reisepass" besitzen und sich durch diesen ausweisen können.
Auf Wunsch der Eltern kann auch für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren ein Personalausweis (ohne Online-Ausweisfunktion) ausgestellt werden.
Der Personalausweis ist für Personen bis zum 24. Lebensjahr 6 Jahre gültig; für Personen über 24 Jahre 10 Jahre. Eine Verlängerung der Gültigkeitsdauer von Personalausweisen ist nicht möglich.

Der Ausweispflicht kann auch durch die Vorlage eines vorläufigen "Personalausweises" genügt werden.

Es besteht keine Pflicht, den Ausweis ständig mit sich zu führen.

Weitere Pflichten des Ausweisinhabers:

  • "den Ausweis vorzulegen, wenn sich die Anschrift geändert hat"
  • den Ausweis abzugeben, wenn er ungültig geworden oder für ihn ein neuer Ausweis ausgestellt worden ist,
  • den "Verlust" und das Wiederauffinden des Ausweises anzuzeigen,
  • den Erwerb einer ausländischen Staatsangehörigkeit anzuzeigen und
  • anzuzeigen, wenn er auf Grund freiwilliger Verpflichtung in die Streitkräfte oder einen vergleichbaren Verband eines ausländischen Staates, dessen Staatsangehörigkeit er besitzt, eingetreten ist.

Nach einer Namensänderung (z. B. Hochzeit) benötigen Sie einen neuen Personalausweis.

Soweit für die Einreise in ausländische Staaten kein Reisepass benötigt wird, genügt ein Personalausweis oder ein vorläufiger Personalausweis.

 

Voraussetzungen für die Beantragung des Personalausweises:

  • Hauptwohnsitz Kassel
  • Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit
  • persönliche Vorsprache für die Unterschrift

 

Die Bearbeitungsdauer beträgt ca. 3 Wochen

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Ein anderes Ausweisdokument, i.d.R. der bisherige Personalausweis und/oder z.B. der Reisepass und/oder eine Personenstandsurkunde (z.B. Geburtsurkunde) zum Nachweis der Identität der antragstellenden Person.
  • Ein aktuelles biometrietaugliches Lichtbild (Größe 45x35mm, Hochformat, Frontalaufnahme). Informationen und Beispiele finden Sie in der "Fotomustertafel". 


 

 

Im Bürgerbüro ist ein Passbildautomat vorhanden. Kommen Sie bitte ca. 15 Minuten vor Ihrem Termin, damit Sie noch ausreichend Zeit für die Fotos haben.

  • 4 Bilder kosten 7 Euro.
  • Der Passbildautomat ist montags bis samstags zu den Öffnungszeiten des Bürgerbüros zugänglich.
  • Der Fotoautomat liefert nicht die Qualität eines Passfotos vom Fotografen.
  • Bei Personen mit sehr hellen Haaren hat der Fotoautomat Probleme, den Kontrast zum Hintergrund richtig darzustellen. In diesen Fällen empfehlen wir, die Fotos beim Fotografen anfertigen zu lassen.
  • Für Personen (insbesondere Kinder) mit einer Körpergröße unter 1,40 Meter ist der Automat nicht geeignet.
  • Sie sollten in der Lage sein, Fotos eigenständig anfertigen zu lassen. Eine Unterstützung kann von unserer Seite nur in Ausnahmefällen geleistet werden. 

Was kostet die Dienstleistung?

Für die erstmalige Ausstellung des Personalausweises sowie für die Neuausstellung nach Ablauf der Gültigkeitsdauer wird folgende Gebühr erhoben:

  • von antragstellenden Personen ab 24 Jahren in Höhe von 28,80 Euro,
  • von antragstellenden Personen unter 24 Jahren in Höhe von 22,80 Euro
Weitere ausführliche Informationen erhalten Sie unter folgendem Link: "Personalausweisgebührenverordnung"
 

 

 

Die Gebühr ist bei Antragstellung zu zahlen. Die Zahlungen sind bar oder mit Girocard möglich.

Welche rechtlichen Grundlagen sind zu beachten?

Wo finden Sie uns?

Institution:Einwohnerservice (Bürgerbüro)
Anschrift: Obere Königsstraße 8
34117 Kassel
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan:Lage im Stadtplan

Wie sind die Öffnungszeiten?

Sie haben keine Lust zu warten? Dann vereinbaren Sie doch einen Termin mit uns!

Termine können Sie für Montag bis Samstag buchen. Die Sprechzeiten am Montag, Mittwoch und Samstag sind ausschließlich unseren Terminkunden vorbehalten. Am Dienstag, Donnerstag und Freitag sind wir auch ohne Terminvereinbarung in den allgemeinen Sprechzeiten für Sie da.

Termine können Sie über nachfolgenden Link

 

oder auch gerne telefonisch (siehe Rubrik "Wen können Sie anrufen?") vereinbaren.


Öffnungszeiten

Montag: 8.00 - 18.00 Uhr nur mit vorheriger Terminvereinbarung!
Dienstag: 8.00 - 14.00 Uhr
Mittwoch: 8.00 - 18.00 Uhr nur mit vorheriger Terminvereinbarung!
Donnerstag: 8.00 - 14.00 Uhr
Freitag: 8.00 - 12.30 Uhr
Samstag: 9.00 - 12.00 Uhr nur mit vorheriger Terminvereinbarung!

Termine in der Uni Kassel

Wir bieten allen Studierenden, Beschäftigten und Wissenschaftlern der Universität Kassel unser Serviceangebot in den Räumlichkeiten der Uni an.


Öffnungszeiten

Mittwoch: 8.30 - 12.00 Uhr nur mit vorheriger Terminvereinbarung!

Bitte vereinbaren Sie vorab über die "Erstinformation Studium"  oder telefonisch (siehe Rubrik "Wen können Sie anrufen?") einen Termin für Ihre Vorsprache!

Wen können Sie anrufen?

Behördennummer (0561) 115

Montag - Freitag:7.00 - 18.00 Uhr
Samstag:9.00 - 13.00 Uhr

Was ist noch wichtig?

Sie wollen umziehen. Dann kann unsere Übersicht hilfreich sein, an alles zu denken und Behördengänge Schritt für Schritt zu erledigen:
 

Was sollte ich noch wissen?

Jugendliche ab Vollendung des 16. Lebensjahres sind allein antragsberechtigt und brauchen keine Zustimmung der Eltern.

Nach einer Namensänderung (z. B. Hochzeit) benötigen Sie einen neuen Personalausweis. Wenn Sie bereits vor der Eheschließung ein neues Ausweisdokument beantragen möchten, ist dies frühestens 8 Wochen vor dem Eheschließungstermin möglich. Bitte bringen Sie dafür die Bescheinigung des Standesamtes über die Namensführung mit.

In begründeten Einzelfällen kann der Personalausweis auch am Nebenwohnsitz beantragt werden. Die Gebühr erhöht sich dann um 13,00 Euro.


Reisen

Soweit für die Einreise in ausländische Staaten kein Reisepass benötigt wird, genügt ein Personalausweis oder ein vorläufiger Personalausweis. Bei Kindern kann für Reisen ins Ausland, je nach Reiseziel, ein Personalausweis, ein Kinderreisepass oder ein Reisepass notwendig sein. Weitere Informationen dazu finden Sie unter folgendem Link des Auswärtigen Amtes:

 

Reisen ohne Eltern

Unternimmt Ihr Kind eine Auslandsreise ohne Begleitung eines Sorgeberechtigten ist es empfehlenswert, dem Kind eine formlose Einverständniserklärung mitzugeben. Bitte beachten Sie unbedingt die weiteren Informationen in nachfolgendem Link, unter der Rubrik "Was ist noch wichtig":

Verwandte Dienstleistungen:

*Hessisches Ministerium des Innern und für Sport. URL: http://hessenfinder.hessen.de [^] [Stand: 07.04.2017]