Candidosen (Pilzerkrankungen, Soor)

Candida-Pilze sind ein Bestandteil unserer normalen Körperflora auf unserer Haut und in den Schleimhäuten. Durch Störungen des Gleichgewichtes wie z.B. Einnahme der Pille, Einnahme von Antibiotika und Cortison, übertriebene Intimhygiene, allgemeine Abwehrschwäche usw. kann es zu einer Vermehrung der Pilze kommen.

Krankheitsbild

Bei Frauen:
Jucken, Brennen, Ausfluß und Schmerzen beim Geschlechtsverkehr.
Bei Männern:
Selten Beschwerden, oft nur gerötete, manchmal juckende Eichel mit kleinen Püncktchen.

Übertragung

Bei Erkrankung durch ungeschützten Geschlechtsverkehr.

Nachweis

Kulturen auf Nährböden, Untersuchung von Sekreten mit dem Mikroskop.

Therapie

Medikamentöse Behandlung. Partnerbehandlung.

Schutzmaßnahmen

Bei Erkrankungen nur durch geschützten Geschlechtsverkehr.
Bei Medikamenteneinnahme wie z. B. Cortison oder Antibiotika sollte man in Gegenmittel nehmen, das die normale Scheidenflora unterstützt.