Tipps für Eltern zur Sprachförderung Ihrer Kinder

Sprachübungen

  • Unterhalten Sie sich mit Ihrem Kind (beim Spaziergang, Tischdecken, Anziehen, Einkaufen, Spielen …).
  • Spielen Sie mit Ihrem Kind. Alle Spiele können sprachlich begleitet werden, z.B. Memory: Karten aufdecken, benennen, umdrehen.
  • Lesen Sie Ihrem Kind vor und betrachten Sie gemeinsam Bilderbücher. Unterhalten Sie sich darüber.
  • Schalten Sie Radio und Fernseher aus bzw. nur ein, wenn Sie wirklich konzentriert zuhören und zuschauen.
  • Bewegen Sie sich mit Ihrem Kind.
  • Korrigieren und kritisieren Sie Ihr Kind nicht ständig, sondern wiederholen Sie falsche Wörter/Sätze Ihres Kindes beiläufig richtig.

Zungenübungen

  • Zunge herausstrecken und hereinziehen, am Gaumen entlang streichen, jeden Zahn berühren. Zunge in die Wangen drücken ("Bonbonmund").
  • Lippen in beide Richtungen ablecken.
  • Lippen über die Zähne ziehen.
  • Zungenrinne bilden.
  • Schnalzen.

Pusteübungen

  • Watte pusten; Luftballons aufblasen
  • Luftrüssel, Seifenblasen
  • mit einem Strohhalm in Seifenwasser blasen.

Saugübungen

  • Mit Strohhalm verschiedene Gegenstände ansaugen: Papier, Watte, Blätter, lange Wollfäden, Flohsteine, Erbsen, Bohnen, Smarties…

Angesaugtes muss unbedingt größer sein als die Öffnung des Strohhalms!

  • Angesaugte Watte/Papier… von A nach B transportieren.

Hörtraining, Konzentrationsübungen

  • Verschiedene Geräusche/Töne vorstellen (z.B. Glocke, Schere, Kuli ). Richtiges Geräusch heraushören (bei geschlossenen Augen).
  • Tierstimmen, Geräusche, Töne vor- und nachmachen.
  • Lassen Sie ihr Kind nicht allein üben/spielen.

Gemeinsam macht es viel mehr Spaß!